Archiv GETU 2009

Weihnachtsvorstellung der Geräteriege Spiez-Einigen vom 17.12.2009

Zahlreiche Eltern und Angehörige kamen am 17. Dezember in die Dürrenbühlturnhalle, um zu schauen was ihre Sprösslinge im verflossenen Jahr gelernt haben. Einige Leckerbissen standen auf dem Programm, es war äusserst interessant die Entwicklung von den 7-jährigen Anfängern bis zur 26-jährigen Schweizermeisterin an den verschiedenen Geräten zu verfolgen. Nicht nur die Eltern staunten, ich glaube auch die jungen Turnerinnen und Turner, welche infolge anderer Trainings- und Wettkampfzeiten, die Grossen in der Regel weder beim trainieren noch bei den Wettkämpfen zu sehen bekommen, bestaunten die Vorführungen ihre Vorbilder. Auch der Präsident des TV Einigen verfolgte gespannt die turnerischen Vorführungen. Er benutzte die Gelegenheit, Karin, unserer frischgebackenen Schweizermeisterin im Schaukelringturnen für die tolle Leistung zu gratulieren und ihr ein Präsent zu übergeben. Er dankte dem gesamten Leiterteam, welches während rund 48 Wochen im Jahr bis zu vier Mal wöchentlich in der Halle steht, für die unermüdlichen Einsätze. Mit einem finanziellen Zustupf unterstützte und ermunterte er das Leiterteam zu einem geselligen Anlass, härzliche Dank Mättu.
Anschliessend sorgten einige Frauen dafür, dass allen Anwesenden mit Speis und Trank verwöhnt werden konnten. Die Gelegenheit wurde benutzt, um e chly mitenand z plöiderlä. Es war eine zufriedene Stimmung in der Halle, so dass das 2010 mit gutem Gefühl in Angriff genommen werden kann.

Wie bereits im 2005 werden wir im nächsten Jahr die Oberländer- und die Schweizermeister-schaften organisieren. Unter http://om-sm-getuspiez10.ch werden unsere Aktivitäten publik gemacht und können verfolgt werden. Die Vorbereitungen sind in vollem Gange, bereits haben vier OK-Sitzungen stattgefunden. Der grösste Teil der Eltern und Angehörigen unserer Turnerinnen und Turnern haben sich bereit erklärt, uns bei den Anlässen zu unterstützen. Dafür möchte ich an dieser Stelle herzlich danken. Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit, es wird mit Sicherheit eine tolle Sache geben!

In diesem Sinn und Geist wünsche ich allen Turnerinnen und Turnern, dem Leiterteam sowie allen Eltern und allen, welche uns jahraus jahrein unterstützen, einen tollen Jahreswechsel.
Alles Gute und viel Glück im neuen Jahr!

Erich Sarbach

Impressionen:

getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009


Schweizermeisterschaften 09 - Einzelfinal

bei der 10. GETU-SM in der obersten Kategorie hat es endlich geklappt. Die Schweizermeisterin 2009 heisst Karin Sarbach und kommt aus unserer Riege. Allen die an diesem Erfolg mitbeteiligt waren, (und das sind sehr viele!) möchte ich in meinem Namen und sicher auch im Namen von Karin recht herzlich danken, e tolli Sach!!!

Nochmals herzlichen Dank für den tollen Empfang am Bahnhof Spiez.

Bericht und Fotos: Erich Sarbach

» Ranglisten
Weitere Infos unter : www.getu-sm09.ch

getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009

Wir gratulieren Karin Sarbach herzlich zu ihrem Schweizermeistertitel an den Schaukelringen


getu_archiv_2009
getu_archiv_2009


Die SM Geräteturnen Turnerinnen Mannschaften 2009

Federica und Ramona in der Kategorie 6, sowie Isabelle und Andrea bei den Damen turnten einen ansprechenden Wettkampf. Aber es ist halt so eine Sache wenn man nicht in der 3. Ablösung turnen kann…
In der Kategorie 7 bestätigte Karin und Anja ihre Trainingsresultate. Sie holten sich mit einem tollen 6. Mannschaftsrang das Recht zurück, für den nächstjährigen Wettkampf in Spiez wieder in der dritten Ablösung turnen zu können. Das gesamte Team lieferte einen konzentrierten und tollen Wettkampf. Als Betreuer dieses Teams und OK-Präsi des nächstjährigen Anlasses möchte ich an dieser Stelle Priska Glarner, welche aus gesundheitlichen Gründen eigentlich nicht starten wollte, und sich dann doch noch zum Mitmachen überzeugen liess, recht herzlich danken. Sie hat einen wichtigen Teil zum Erreichen dieses Zieles beigetragen. Ebenso ein Dankeschön geht von meiner Seite an Tina Marthaler, welche für eine verletzte Turnerin eingesprungen ist und eine tolle Mannschafstleistung bot, ein grosse BRAVO an alle!!!

Von unserer Riege konnte sich leider nur Karin für den Einzelfinal qualifizieren. Ich hoffe die nicht qualifizierten Turnerinnen werden ihr ihre Energie übertragen damit sie am 14./15.11.09 in Münchwilen eine Parforceleistung zeigen kann.

Bericht und Fotos: Erich Sarbach

Ranglisten und weitere Infos unter : www.gym-center-emme.ch

getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009


Schweizermeisterschaften Geräteturnen 2009

Liebe Getu-Fans,
hier unser Team, welches bei den Schweizermeisterschaften am Start ist.
Ich wünsche allen sechs Turnerinnen und David alles gute zum Wettkampf!!!!

Gruss Erich

» Info Flyer

getu_archiv_2009



Das Leiterteam wünscht unseren Getugirls Ramona, Federica, Andrea, Isabelle, Anja und Karin für das kommende Wochenende an der Schweizermeisterschaft in Kirchberg viel Power und gaaanz viel Glück!
Ebenfalls viel Glück wünschen wir unserem "Goldjungen" David zu seinem ersten SM Auftritt am 7./8.November in Orbe!

" Congratulations für eure Qualifizierung, ihr seid alle super! "

Am 14./15. November findet der SM-Final Einzel der Turnerinnnen in Münchwilen statt... und wer weiss, vielleicht qualifiziert sich auch eine aus unserem Team!

Grüessli Eveline


Geräte-Cup 2009 Gstaad-Saanenland

Mit einer Turnerin und einem Turner war unserer Riege in der Kategorie 5 vertreten. In den übrigen Kategorien starteten je zwei Turnerinnen von uns. Für Corina war es ein Comeback, sprich der erste und zugleich der letzte Wettkampf im 2009. Trotz langer Pause hat sie gezeigt dass sie es immer noch kann, die SM 2010 in Spiez wartet… Für die andern, ausgenommen Céline, war es die letzte Standortbestimmung vor der SM.

Quer durch die Schweiz waren vom Kanton Genf bis zum Kanton Tessin zahlreiche Spitzenturnerinnen- und Turner am Start. Dabei waren auch die amtierenden Schweizermeister bei den Damen wie bei den Herren.
Unsere Turnerinnen und Turner zeigten, dass die Formkurve immer noch steigend ist. David zeigte den bis anhin besten Wettkampf. Es war eine Freude wie er den geschraubten Salto zum sicheren Stand brachte, so habe ich dieses Element von David noch nie gesehen, bravo! Er konnte zu unserer Freude zusammen mit Karin, welche das Podest knapp nur verpasste, beim Finalwettkampf teilnehmen. Es ging darum, die Laienjury mit möglich akrobatischen Elementen zu beeindrucken. Man konnte leicht feststellen, dass dies Art turnen den Kunstturnerinnen und Kunstturnern besser liegt.

Berichte, Ranglisten und Bilder unter: www.tvsaanen-gstaad.ch

Impressionen:

getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009

Vorschau Mannschafts-Schweizermeisterschaften 31.10./1.11.09 Damen

Ramona und Federica (K6), Karin und Anja (K7) , Andrea und Isabelle (K Damen) David (K5) werden das Berner Team an den Landesmeisterschaften vertreten. Sie würden sich sicher freuen, wenn sie in Kirchberg (Damen) und in Orbe (Herren) von möglichst vielen Fans unterstützt würden. Die verbleibende Zeit werden wir uns mit vielen Trainings den letzten Schliff holen und hoffen dass wir am Tag X in Hochform sind.

www.gym-center-emme.ch

Die Schweizer Meisterschaften Geräteturnen Turner Einzel/Mannschaften 2009 finden am 07./08. November 2009 in Orbe statt.

Bericht: Erich Sarbach


Mammut-Cup 2009

Mit dem SM-Team (Andrea Wolf und David Haddenbruch fehlten) fuhren wir nach Ballwil um unseren Formstand, resp. unsere Fortschritte unter Beweis zu stellen.

Kat. Damen
Isabelle verfehlte den Podestplatz nur weil sie am Reck ihren beinahe obligaten "Zwischenhalt" in die Übung einbaute, schade.

Kat. 6
Unsere K6 Turnerinnen nähern sich langsam aber sicher auch bei Wettkämpfen mit Topp-Besetzung dem Podest. Mit 37 Punkten erreichte Federica die für sie magische Grenze von 37 Punkten und erreichte den fünften Rang. Knapp dahinter belegte Ramona den siebten Rang.

Kat. 7
Wiederum standen Turnerinnen mit Rang und Namen im Einsatz. Mit tollen 38.30 Punkten klassierte sich Karin mit einem Rückstand von 0.3, resp. 0.15 Punkten auf dem 3. Rang. Anja zeigte einen ausgeglichenen Wettkampf und belegte den guten achten Rang.

Als nächstes steht am 10. Okt. 09 der beliebte Saanen-Cup auf dem Programm. Es ist der letzte Wettkampf vor den Schweizermeisterschaften, welche am 31. Okt. und 1. November 09 in Kirchberg stattfinden werden.

Ranglisten: www.stvballwil.ch

Bericht und Fotos
Erich Sarbach


Impressionen:

getu_archiv_2009
getu_archiv_2009
getu_archiv_2009


Seelandmeisterschaften 2009 in Biel

Bericht 1 - von Sandra Burn

Nach einer längeren Sommerpause, in der wir wieder intensiver Aufbau Training gemacht haben, war es für viele der erste Wettkampf. Für Einige begann der Wettkampf schon früh am morgen in Biel. Dies war noch einmal ein sehr wichtiger Wettkampf da entschieden wurde wer an den Schweizermeisterschaften teilnehmen kann.

K5
Céline und Selina konnten ihren Wettkampf wie Training geübt Fehlerfrei turnen. Mirjam hatte in der Woche Landschulwoche und konnte so kein Training besuchen. Ihr gelang der Wettkampf in Grossen und Ganzen gut, bis auf den Patzer am Reck. David hatte grundsätzlich einen guten Wettkampf.
Ränge: Céline 65, Selina 72, Mirjam 82, David 12.

K6 Heute startete auch Céline mit Ramona Federica und mir. Federica startete einen super Wettkampf, doch am Schlussgerät Sprung hatte sie leider einen kleinen Patzer. Ramona hatte einen sehr guten Wettkampf, bis sie an den Ringen nach einer sehr schönen Übung, den Abgang nicht nach Wunsch gelang. Céline konnte ihren Wettkampf wie im Training geübt durchziehen. Ich hatte bereits an Startgerät Reck einen Sturz, doch anschliessend hatte ich einen guten Wettkampf.
Ränge: Ramona 18, Federica 12, Céline 60, ich 58.

K7
Anja hatte nach einer längeren Reise in die USA und einer Fussverletzung nur wenige Trainings vor den Wettkampf absolvieren können, sie zeigte dem entsprechend einen guten Wettkampf. Karin hatte einen sehr guten Wettkampf, sie erreichte den 1. Rand und konnte sich für das Championats turnen qualifizieren.
Ränge: Karin 1, Anja 21

KD
Heute hatte Isabelle Geburtstag. Doch an ihrem Startgerät Reck lief es nicht wie geplant und sie hatte einen Sturz, den Rest des Wettkampfes lief ihr gut. Andrea hatte einen guten Wettkampf und konnte ihre Übungen souverän zeigen.
Ränge: Andrea 7, Isabelle 15

Für die Schweizermeisterschaften in November konnten sich folgende qualifizieren:
K5: David
K6: Ramon und Federica
KD: Andrea und Isabelle
K7: Anja und Karin

Ich gratuliere allen ganz herzlich zur Qualifikation!!

Bericht 2 - von Lukas Fahrni

K1
Der Wettkampf begann für uns auch dieses Wochenende wieder früh. Bereits um 7.00 Uhr trafen sich unsere K1 Turnerinnen mit Therese in Biel. Nach einigen Startschwierigkeiten waren zum Wettkampfbeginn schlussendlich alle Turnerinnen bereit. Alle turnten ungefähr Ihren Möglichkeiten entsprechend und Annika konnte als 28. eine Auszeichnung in Empfang nehmen. Lydia und Rahel verpassten die Auszeichnungen leider knapp.

K2
Unmittelbar nach den K1 Turnerinnen kamen Jenny und Saskia an die Reihe, sie starteten im K2. Nachdem die Dresse getauscht wurden und beide Turnerinnen mit einem Turnkleid ausgerüstet wurden, startete der Wettkampf. Leider waren die beiden nicht so erfolgreich wie vorher die K1. Weder Jenny noch Saskia erreichten die Auszeichnungen.

K3
Iren, Yvana, Joana, Aline, Menja, Lara, Jenny, Seraina, Valerie, Jill, Romina, Sabrina und Diana. So heissen unsere 13 K3 Girls, welche als dritte an der Reihe waren. In zwei Gruppen aufgeteilt, wurden sie Judith und Lüku betreut. Am Schluss ertunten drei Turnerinnen eine Auszeichnung. Es waren dies Iren auf dem hervorragenden 6. Platz, Yvana auf dem ebenfalls sehr guten 10. Platz und Joana die sich eine der letzten Auszeichnungen geschnappt hat.

K1 Jungs
Als einziger K1 Junge von uns war Nils am Start. Nach einer unbegreiflichen Sprungnote, welche viel tiefer ausfiel als erwartet und erhofft, hatte er keine Chance mehr auf die Auszeichnungen. Am Schluss erreichte er den 14. Rang.

K3 Jungs
Nach dem ersten Wettkampf in Thun hatten unsere K3 Jungs Marcel, Jumu und Fabio noch etwas gut zu machen. Und tatsächlich schafften es alle drei Jungs sich zu verbessern, trotz eines strengen Barren Wertungsrichters. Einzig Fabio hatte ein wenig Pech und dies an seinem Geburtstag. Wir wünschen ihm natürlich auf diesem Weg auch noch alles Gute. Trotz einer Leistungssteigerung reichte es noch keinem der Jungs für eine Auszeichnung.

K4
Bei den K4 Turnerinnen waren insgesamt 7 Turnerinnen am Start, nämlich Jeni, Julia, Steffi, Vanessa, Romina, Shana und Alissa. Abgesehen von Julia hatten alle schon einmal bessere Tage erlebt. Julia zeigte bis zum letzten Gerät gute Leistungen und erreichte drei Mal die Höchstnote in der Gruppe. An den Schaukelringen musste sie nach einem blöden Fehler den Boden berühren. Da das Teilnehmerfeld sehr stark war und nur wenige Auszeichnungen verteilt wurden, reichte es auch im K4 keiner Turnerin für eine Auszeichnung.

Zum Schluss möchte ich im Namen vom ganzen GETU Leiterteam allen Turnerinnen und Turnern zum Geleisteten gratulieren. Diejenigen welche weniger erfolgreich waren, wünschen wir viel Mut und Wille für die weiteren Trainings, damit die Resultate im 2010 am Wettkampf in Spiez besser werden.

Bericht 3 und Fotos - von Erich Sarbach

Trotz Sommerferien starteten einige unserer Turnerinnen mit guten Chancen auf einen vorderen Rang.

Kat. 5 Turnerinnen
Bei den Turnerinnen im K5 konnte eine Steigerung festgestellt werden. Das Teilnehmerfeld war aber so stark, dass es leider keiner Turnerin zu einer Auszeichnung reichte.

Kat. 5 Turner
David startete zwar nicht ganz optimal, kam aber im zweiten Wettkampfteil gute in Fahrt und beendete seinen Wettkampf mit dem guten 12. Rang.

Kat. 6 Turnerinnen
Federica bestätigte ihre gute Form, und erreichte den tollen 12. Rang. Ramona leistete sich beim letzten Gerät an den Schaukelringen einen "Absitzer" und vergab damit einen der vordersten Plätze, trotzdem reichte es noch zum guten 18. Rang. Céline und Sandra lief der Wettkampf leider nicht ganz nach Wunsch.

Kat. Damen
Isabelle litt unter ihrem "Recksyndrom" und musste leider einen Sturz hinnehmen, schade. Die übrigen Geräte waren sehr gut. Andrea erturnte einem ausgeglichenen Wettkampf und ereichte mit dem 7. Rang eine Auszeichnung.

Kat. 7 Turnerinnen
Anja turnte nach einem längeren Amerikaaufenthalt und einer anschliessenden Fussverletzung einen ansprechenden Wettkampf. Die Leitungskurve zeigt wieder nach oben. Karin strebte den Sieg an, was bei diesem Teilnehmerfeld ein sehr optimistisches Unterfangen war. In den ersten zehn Rängen waren die besten Turnerinnen aus acht verschiedenen Kantonen vertreten! Eine tolle Schaukelringübung zum Abschluss ihres Wettkampfes trug Karin die hohe Note von 9.7 ein. Mit der Gesamtpunktzahl von 38.05 durfte sie tatsächlich auf dem obersten Podest die Siegermedaille in Empfang nehmen.

SM-Kader
Die Seelandmeisterschaften bildeten gleichzeitig den Abschluss für die Qualifikation der Turnerinnen- und Turner für das SM-Team.

Folgende Turnerinnen und Turner der Geturiege Spiez-Einigen haben sich für das Bernerteam qualifizieren können:

Turner  
Kat. 5: David Haddenbruch (praktisch punktgleich mit fünf weiteren Turnern) Beim Saanen-Cup wird die definitive Selektion der vier Besten ermittelt.
   
Turnerinnen  
Kat. Damen: Andrea Wolf und Isabelle Sarbach
Kat 6: Ramona Kauer und Federica Busco
Kat. 7: Karin Sarbach und Anja Dietrich





Ranglisten: www.tvorpund.ch


Impressionen:

getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009


Der erste Wettkampf nach der Sommerpause

Tela-Cup 2009 in Balstal

Das Interesse an einem Wettkampf teilzunehmen, war so kurz nach der Sommerpause noch etwas gering. Zudem hat Anja die Fussverletzung noch nicht vollständig auskuriert. Die meisten Turnerinnen wollten sich lieber noch eine Woche länger für die Seelandmeisterschaften vorbereiten, welche nächsten Samstag und Sonntag 29./30.8.09 in Biel stattfinden werden.

Am Start waren:
Federica und Ramona in der Kategorie 6
Isabelle bei der Kategorie Damen
Karin in der Kategorie 7

Federica gelang ein gleichmässiger Wettkampf ohne grössere Fehler und erreichte den tollen 6. Rang. Ramona verschonen wir mit weiteren Kommentaren, aber sie hat sicher etwas gelernt… Isabelle startete mit gemischten Gefühlen, etwas unsicher, und belegte den 2. Rang. Karin hatte einige kleine Pätzerchen, aber mit nur 0.05 Pt Rückstand belegte auch sie den 2. Schlussrang. Dass es im ersten Wettkampf nach einer längeren Pause bereits zwei Podestplätze geben würde, hat kaum jemand erwartet. Bravo!!

Die Videos von gestern wurden bereits ausgewertet, man möchte bei den Seeland-meisterschaften noch etwas zulegen.

Rangliste: www.tvbalsthal.ch

Bericht und Fotos: Erich Sarbach

Impressionen:

getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009

Trainingsweekend in Uzenstorf vom 28./29.6.09

Im Zeichen des Aufbaus, neue Übungsteile resp. perfektionieren von Elementen, führten wir mit neun Turnerinnen und einem Turner in der Kunstturnerhalle vom Gym-Center Emme ein Trainingswochenende durch. In der Halle wurde intensiv trainiert, so dass am Sonntagabend klare Fortschritte ersichtlich waren. In der Unterkunft wurde geblinzelt, gelauscht und Wölfe gejagt „das es nümme schön gsi isch“. Gewisse Turnerinnen hörten das Gras wachsen, oder den Wölfen ihre T-Shirts rascheln, so dass ich es als Neuling in diesem Spiel nicht gerade einfach hatte…

In der Hoffnung dass in den Sommerferien im Schwimmbad und zuhause auf dem Rasen Handstände und Spagat’s geübt werden, wünschen wir dem gesamten Team eine wunderbare Sommerpause. Natürlich hoffen wir, dass die Ferientrainings (wöchentlich Dienstag und Donnerstag) von allen besucht werden, welche sich nicht gerade am Meer oder anderswo vergnügen.

Das Leiterduo Eveline und Erich Sarbach

Impressionen:

getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009

Siege im Doppelpack und weitere Podestplätze

Oberländisches Turnfest in Zweisimmen 5.6.09 und Neuenburgermeisterschaften in Couvet 6.6.09

Diese zwei Wettkämpfe bildeten den Abschluss der ersten Saisonhälfte. Wie aus den Berichten der Turnerinnen und den Fotos zu entnehmen ist konnten wir tolle Erfolge feiern. Wir sind sehr froh, dass es nun eine Wettkampfpause gibt, so haben wir etwas Zeit, an neuen Elementen zu arbeiten und neue Ideen umzusetzen. Ziel ist, uns am 29. August bei den Seeland-Meisterschaften topp motiviert mit ebenso guten Resultaten zurückzumelden.

Bei den Neuenburgermeisterschaften war nebst einigen Top-Ten-Turnerinnen der Schweiz, auch die amtierende Schweizermeisterin Taverna Natascia am Start. Dass wir mit diesem hochkarätigen Feld Schritt halten konnten freut nicht nur die Turnerinnen.

Im Namen des gesamten Leiterteams gratuliere ich allen Turnerinnen und Turnern zu den super Ergebnissen. Es freut mich, dass sich die WettkämpferInnen den Beweis, dass ein beharrliches und gezieltes Training früher oder später fast immer zum Erfolg führt, selbst geliefert haben!!

Erich Sarbach

Weitere Infos zum Turnfest: www.otf2009.tvzweisimmen.ch


Berichte Oberländisches Turnfest Zweisimmen

Bereits am Freitag Mittag fuhr das ganze Team zusammen mit dem Zug nach Zweisimmen. Vom Bahnhof liefen wir zum Festgelände wo das Wettkampfzelt war. Das Wetter war anfangs schön und nicht zu heiss. In einem Zelt zu turnen war für mich neu, aber es hat Spass gemacht. Wir vom K5 haben als erste geturnt. Simone als 4. ich wurde 5. und Celine als 7. erhielten Auszeichnungen. In der Kat 6 wurden Federica, Ramona und eine dritte Turnerin alle Erste und waren zuoberst auf dem Podest, Sandra nur knapp dahinter fünfte. Bei den Turner K6 wurde David trotz nicht so guter Barrennote 2. In der Kat. 7 wurde Karin deutlich 1. und Anja wurde Zweite. Kategorie Damen konnte Andrea als 3. aufs Podest. Es war für uns ein sehr erfolgreiches Turnfest in Zweisimmen. Gegen halb 11 Uhr Abends kamen wir mit dem Zug wieder in Spiez an.

Selina


Dieses Jahr fand in Zweisimmen das Oberländische Turnfest statt. Wie es an Turnfesten üblich ist, turnten wir alle in einem Zelt. Für K5 war es das erste Mal, ich denke, das war sicher ein Erlebnis. Sich an die Stellringe zu gewöhnen war von allen Turnfestumstände das Schwierigste, vor allem für K5. Wir ab K6 hatten da noch einen Vorteil, da wir schon Erfahrungen mit solchen Turnfestringen gemacht haben. Trotz diesen Schwierigkeiten haben sich alle, vor allem auch K5, gut geschlagen. Für Simone war es der erste Wettkampf, den sie seit ihrer Verletzung wieder turnen konnte. Sie erreichte den 4. Rang und kann somit stolz sein. Auch in der Kategorie 6 verlief der Wettkampf sehr gut. Endlich ist Sandra auch das Reck gelungen, bei den letzten Wettkämpfen hatte sie noch einige Schwierigkeiten. An der Rangverkündigung "sahnte" Getu Spiez-Einigen richtig ab! In allen Kategorien gab es Podestplätze. In der Kategorie 5 wurde dieser von David eingenommen. Er erreichte mit einem super Wettkampf den 2. Platz. In der Kategorie 6 gab es eine ungewöhnliche Platzierung. Drei gewannen den Wettkampf mit der gleichen Punktzahl. Dabei waren 2 von unserem Getu, Ramona und ich. In der Kategorie 7 erreichten Karin und Anja den 1. und 2. Rang. Andrea vertrat uns in der Kategorie Damen auf dem Podest. Trotz einem kleinen Missgeschick an den Ringen erreichte sie den 3. Platz.

Ich gratuliere allen zu diesem super Wettkampf!
Federica

Impressionen von Zweisimmen:

getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009

Bericht Neuenburger Kantonalmeisterschaften

Am zweiten Wettkampf innerhalb von 30 Stunden waren wiederum sechs Turnerinnen von Spiez - Einigen im Einsatz.

K6
Als Sandra, Fedi und ich vor dem Wettkampf an den Geräten einturnen konnten, hatten wir alle etwas Probleme mit den Ringen, was sich im Wettkampf jedoch nicht so extrem ausgewirkt hat. Punktemässig lieferten wir alle drei einen Wettkampf ab, der zu den anderen in dieser Saison passte, wobei eine Steigerung deutlich sichtbar war. Am Ende reichte es für Platz 27 (Sandra), Platz 5 (Fedi) und Platz 4 (ich).

K7
Auch Anja und Karin hatten einen guten Wettkampf und schlossen mit Platz 14 und 1 ab. Somit konnte Karin das begehrte Zelt, das es als Siegespreis gab, mit nach Hause nehmen. Speziell war noch der Einsatz am Reck, wo die erste Gruppe wegen Wertungsproblemen ihre Übungen wiederholen musste, was zu einer Punktesteigerung führte. ;-) Karin qualifizierte sich am Sprung, am Boden und an den Ringen für das Championnat - Turnen. Hier konnte sie noch einen ersten Rang (Ringe) und zwei dritte Plätze erreichen.

KD
Andrea lief der Wettkampf nicht so nach Wunsch. Sie musste vor allem an den Ringen eine sehr tiefe Note (8.00) einstecken. Auch sonst entsprachen die Wertungen nicht ganz dem, was man von Andrea in letzter Zeit gesehen hat. So reichte es nur für den 7. Platz. "Macht nichts; nächstes Mal geht's bestimmt wieder besser!"

Nach den anstrengenden letzten Wochen gibt es nun eine Wettkampfpause von 2,5 Monaten, worüber wir alle nicht unglücklich sind. Denn das gibt uns Zeit, unsere Übungen zu perfektionieren, neue Elemente zu üben und eventuell einzubauen.

Ramona

» Rangliste Neuenburg

Impressionen von Neuenburg:

getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009

BERNER KANTONALMEISTERSCHAFTEN IN ZOLLIKOFEN - 16. MAI 2009

Bericht Kantonalmeisterschaft Turnerinnen K3 und K4

Die K3 Turnerinnen hatten Pech und mussten bereits um 7.00 Uhr früh in Zollikofen sein. Aber wie heisst es doch so schön; Morgenstund hat Gold im Mund.... Die Turnerinnen gaben auf jeden Fall ihr Bestes und bewiesen, dass sich die intensiven Trainings gelohnt haben. Fast alle Turnerinnen konnten ihre Leistungen nochmals steigern. So durften am Ende Yvana, Iren und Aline eine Auszeichnung entgegen nehmen. Allen recht herzliche Gratulation! Die K4 Mädels waren schon vor dem Wettkampf kaum zu bremsen, so hibbelig und kribbelig waren sie. Da der Wettkampf 20 Minuten Verspätung hatte, wurden die Einturnzeiten gekürzt und es war einiges los auf dem Wettkampfplatz. Als dann noch der erhoffte gute Griff an den Reckstangen fehlte, war es einigen nicht mehr ums lachen, aus Sicherheitsgründen haben wir sogar Übungen umgestellt... Beruhigen und trösten war angesagt. Der Sprung und das Reck brachten einigen Turnerinnen leider kein Glück und sie mussten Patzer einstecken. Steffi gelang ein sehr ausgeglichener und guter Wettkampf, welcher mit dem tollen siebten Rang belohnt wurde. Aber auch Julia und Romina lief es gut auch sie beiden durften eine Auszeichnung entgegennehmen. Nach dieser intensiven Zeit, steht jetzt eine Wettkampfpause vor der Tür bevor der Schusspunkt, die Seelandmeisterschaften in Angriff genommen werden.

Im Namen des Leiterteams
Judith und Eveline

K5-KD

Insgesamt gesehen verliefen die Berner-KM09 für die GeräteturnerInnen von Spiez-Einigen sehr erfolgreich. In seiner Kategorie stand David als Sieger zuoberst auf dem Podest und wurde somit neuer Kantonalmeister der K5 Turner. Super! Alle K5 Turnerinnen beendeten ihren Wettkampf im Mittelfeld aller Teilnehmerinnen, Mirjam war mit ihrem 33. Rang die beste unserer Turnerinnen. Im K6 gab's ebenfalls strahlende Gesichter: im guten 7. Rang war Ramona platziert, im 10. Federica und im 30., leider wieder mit einem Sturz am Reck, Sandra. Sandra, z'nächscht mau klappets! Karin wurde in der Königsklasse K7 mit einem guten Wettkampf Vize-Berner-Meisterin! Auch mir gelang der Wettkampf recht gut und wurde zufriedene 4. Auch in der Kategorie Damen gab es einen 4. Platz; Isabelle erturnte eine super Punktzahl von 37.00. Auch Andrea kann mit ihrem 7. Rang zufrieden sein. Ich gratuliere allen!

Anja

Kat. 5 und Kat. 6

Kategorie 5
Bei uns verlief der Wettkampf wie erwartet. Mirjam belegte den 33., Selina den 63. und ich den 41. Platz. Selina hatte am Reck Pech. Sie wurde bestraft, weil sie die Übung ohne Absprache mit dem Leiterteam selbständig änderte. Ein Übungsteil wurde ihr als Wiederholung angekreidet und so musste sie dort eine 7,75 hinnehmen. Ansonsten wissen wir alle drei, wo wir noch zu arbeiten haben.

Kategorie 6
Wir hatten einen super Wettkampf! Federica und ich erturnten uns den 10. und 7. Platz in den Auszeichnungen. Sandra hatte am Reck und Boden je einen Sturz, was ihr schlussendlich den guten Wettkampf versaute. "Sandra ds nächste Mau geits sicher!"

Jetzt wissen wir, wo wir uns noch verbessern müssen und werden daran bis zum nächsten Wettkampf arbeiten.

Céline & Ramona

Der Kantonalmeister in der Kategorie 5 kommt aus unserer Riege

Der Kantonalmeister in der Kategorie 5 kommt aus unserer Riege.
David Haddenbruch, unser einziger Trumpf in der Riege der "Grossen" kam sah und siegte mit grossem Vorsprung, bravo!!

Turner und Turnerinnen unserer Riege waren zur richtigen Zeit in Hochform!
Zudem haben die neun Turnerinnen der Kategorien 6, 7 und Damen mit sieben Auszeichnungen geglänzt. Mit einer Silbermedaille und zwei vierte Plätze wurden die hochgesteckten Ziele erreicht.

Bereits wird an neuen Übungen gearbeitet, welche nach den Sommerferien gezeigt werden sollen. Karin und Anja bei der Kategorie 7, Andrea und Isabelle bei der Kategorie Damen, Ramona und Federica bei der Kategorie 6 sowie David bei der Kategorie 5 sind in der engeren Wahl für die Kantonal-Teams welche bei den Schweizermeisterschaften im November zum Einsatz kommen sollen.

Erich Sarbach

Ranglisten findet man unter: www.getu-zollikofen.ch

Impressionen

getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009


Aargauer- Meisterschaften im Geräteturnen 2009

Mini Team maxi Erfolge

Da ich leider durch die Grippe verhindert war am Wettkampf teil zu nehmen, ging ich als Fan und Kamerafrau mit.

Anja, Ramona, Erich und ich fuhren mit dem Zug nach Zofingen. Karin erschien erst kurz vor dem Wettkampf in der Halle, da sie vorher mit Blumen verkaufen für den Muttertag beschäftigt war.

Einmal mehr bewies Ramona ihre Nervenstärke und turnte einen souveränen Wettkampf. Trotz einer (zu) tiefen Note am Sprung erreichte sie den tollen 3. Rang. Bravo Ramona, weiter so…!

Karin turnte einen praktisch fehlerfreien Wettkampf. In Anjas Bodenübung schlichen sich einige kleine Fehler ein, sonst gelang auch ihr ein recht guter Wettkampf. In der Gästerangliste erreichten Karin den 1. und Anja den 5 Rang, bravo!

Aus meiner Sicht turnten alle drei einen super Wettkampf. Herzliche Gratulation!

Ich hoffe sehr, dass ich nächstes Wochenende wieder fit bin und bei den Bernermeisterschaften in Zollikofen auch wieder mitturnen kann.

Isabelle Sarbach

Mehr Informationen: www.getu-uerkheim.ch

» Rangliste K6 / K7

Impressionen

getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009


Oberländische Gerätemeisterschaft 2. Mai 09 in Thun

Erster Glanzauftritt im neuen Turndress

Bereits um 7.00 Uhr am Sonntagmorgen mussten die K1 Turnerinnen wach und munter sein fürs Einturnen. Um 8.00 war dann Wettkampfbeginn. Am Sprung ging es los wo alle gut in den Wettkampf starteten. Laurel zeigte einen super Strecksprung und bekam dafür die gute Note von 9.35! Danach folgten das Reck und der Boden. Die gezeigten Leistungen konnten sich sehen lassen und Verbesserungen zum ersten Wettkampf waren deutlich sichtbar. Laurel, Annika und Lydia reichte es zur Auszeichnung, Bravo! Bei den K2 Ti gelang der Start am Reck leider nicht nach Wunsch. Saskia und Jenny hatten beide einen Sturz. Am Boden und am Sprung zeigte sich wo die drei noch üben müssen. Der Sprung ist im Vergleich zum ersten Wettkampf aber deutlich besser geworden! Leider reichte es nicht ganz zu einer Auszeichnung. Im nächsten Jahr klappt es sicher! Für K1 und K2 war es bereits der letzte Wettkampf dieses Jahr, nun können bereits neue Übungen in Angriff genommen werden.
Im K3 starteten 14 Ti in den Wettkampf. Einigen gelang dieser nach Wunsch, andere mussten Patzer einstecken. Über das ganze gesehen, war es aber von allen eine gute Leistung. Im Vergleich zu den letzten Wettkämpfen war vor allem an den Ringen wo die Ti nicht einmal einturnen konnten, eine grosse Steigerung ersichtlich, aber auch beim Sprung! Am Ende holten sich acht Turnerinnen eine Auszeichnung, das ist doch super!

Fürs kämpfen und den Auftritt im neuen Turndress, hätten alle Turnerinnen eine Auszeichnung verdient!

Den verletzten Joana und Valérie, welche nicht starten konnten, wünschen wir gute Besserung!

Dem WR und Betreuungsteam vom Sonntag; Therese, Karin, Fränzi und Isabelle gebührt ein grosses Dankeschön!

Im Namen des Leiterteams, Eveline Sarbach

Bericht aus der Sicht von Mirjam Linder

Dieser Wettkampf war für uns alle nicht weit entfernt. Dafür mussten wir sehr früh aus den Federn. Um 7.00 Uhr war Besammlung vor der Progymatte Turnhalle. Danach ging's zum Einturnen und bald darauf war Wettkampf Beginn.

Die Kategorie 4 startete mit den Schaukelringen. Dort wurde eigentlich gut geturnt. Ausser beim Reck hatte Steffi Pech, Sie stürzte zweimal. Dennoch konnten ausser Alissa und Jeni alle eine Auszeichnung mit nach hausen nehmen.

Die Kategorie 5 begann mit dem Reck. Auch Celine hatte Pech mit Ihrer Übung. Sonst verlief der Wettkampf recht gut. Mit meinen Übungen bin ich im grossen und Ganzen zufrieden. Knapp reiche es mir für eine Auszeichnung.

Jetzt wissen wir was wir noch besser üben müssen, um beim nächsten Wettkampf besser abzuschliessen.

Mirjam

Bericht aus der Sicht von Karin Sarbach

Am Freitag hatten wir das letzte Training vor den Oblerländermeisterschaften. Wir trainierten nicht so lange dafür aber sehr konzentriert, so dass wir mit Zuversicht nach Hause gehen konnten. Mit positiver Einstellung gingen wir nach Thun. Zum zweiten, für einige das erste, Mal durften wir unsere neuen Kleider zur Schau stellen...Federica, unsere Miss-Turnkleid, hatte Geburtstag und konnte sich von ihren eigenen Fans feiern lassen!

Ramona und Fedi gelang ein sehr guter Wettkampf und sie durften stolz ihre Auszeichnungen entgegen nehmen. Beide haben sich sogar unter den besten fünf im Kanton Bern klassiert. Sandra hatte leider ein bisschen Pech am Reck, aber das Nächste Mal klappt's bestimmt!

Im K7 lief Anja der Wettkampf gut, lediglich die tiefe Benotung an den Schaukelringen verhinderte eine noch bessere Klassierung. Mit meinem Wettkampf bin ich sehr zufrieden, hatte aber am Reck zusätzlich ein bisschen Glück! Also heisst es weiterhin, üben, üben, üben.

Bei den Damen lief es Andrea sehr gut. Sie hat sich ihre Auszeichnung verdient! Isabelle hatte bis auf den Sprung ebenfalls einen sehr guten Wettkampf. Dass es ausgerechnet bei ihrer Paradedisziplin diesmal nicht klappte, ist natürlich ärgerlich. Aber auch sie erhielt eine Auszeichnung.

Und so konnten wir im Grossen und Ganzen auf einen erfolgreichen Wettkampf zurückblicken.

Herzliche Gratulation an alle!
Karin

Bericht aus der Sicht des Trainers

K1 Jungs

Die K1 Turner starten am Sonntag gleichzeitig mit den K3. Für uns waren Noel, Nils und Dario am Start. Sie hatten alle einen ihrem Können entsprechenden Wettkampf gezeigt. Die Highlights gab es für sie am Sprung, wo alle sehr gute Noten bekamen, insbesondere Noel, der eine 9.50 entgegennehmen durfte. Am Schluss reichte es für Nils und Noel für eine Auszeichnung und auch Dario verpasste sie nur knapp. Dies war für die Kategorie 1 bereits der letzte Wettkampf und nun beginnen wir bereits mit der Vorbereitung für die neue Saison.

K3 Jungs

Für die K3 Turner Marcel, Jumu und Fabio war der Wettkampf in Thun der Erste in der Kategorie 3. Bei ihnen wurde noch deutlich sichtbar, dass noch die Erfahrung in der neuen Kategorie fehlt. Wir konnten jedoch zufrieden sein, da ja mit den Schaukelringen und vielen weiteren neuen Teilen eine Menge auf sie zukam. Nun sind alle wieder sehr motiviert um im August an den Seelandmeisterschaften eine Steigerung zu präsentieren.

Lukas Fahrni

Ranglisten findet man unter: www.tvstraettligen.ch

Impressionen

getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009


Jurameisterschaften vom 18.4.09 / Feuertaufe mit dem neuen Turndress

Bericht aus der Sicht einer Turnerin

Der Wettkampf in Corgémont bot uns in diesem Jahr die zweite Möglichkeit unser Können unter Beweis zu stellen. K6 turnten am morgen ganz früh, K5, K7 und KD turnten gleich anschliessend alle in der gleichen Abteilung.

Federica und Ramona gelang der Wettkampf im Grossen und Ganzen wie erwartet. Wie bereits im ersten Wettkampf wurden sie 9. und 11. und holten sich eine Auszeichnung. Sandra konnte ihre Trainingsleistungen leider nicht umsetzen, sie hatte an Ihrem Startgerät am Reck einen Sturz wegzustecken. Karin musste im K7 alleine Starten weil Anja wegen einer Grippe zu Hause bleiben musste. Karin erkämpfte Sich den sehr guten 2. Platz knapp vor Priska Glarner, und qualifizierte sich fürs Super Final welcher erst um 17.00 Uhr gestartet wurde. Isabelle und Mir lief der Wettkampf eigentlich auch recht gut. Ich wurde 3. und erreichte auch das super Final am Abend und Isabelle erreichte den guten 4. Rang und erhielt eine Auszeichnung.

David startete in der Kategorie 5 Geilä und hatte die Ehre in der letzten Abteilung zu Starten. David lieferte einen tollen Wettkampf und erreichte den tollen 4. Rang mit einer Auszeichnung. Er Qualifizierte sich ebenfalls fürs Super Final.

Super Final: David hatte den Boden, Karin und Ich den Sprung ausgelost. David wurde vierter und konnte eine wunderschöne Herrenuhr in Empfang nehmen. Karin wurde zweite und entschied sich für Säckli mit div. Badeartikel. Als vierte Entschied ich mich für eine Dior Armbanduhr.

Fazit: Ich denke, dass viele von uns den Erwartungen entsprechend geturnt haben, wir alle können uns aber am nächsten Wettkampf noch verbessern und in Thun zeigen was wir wirklich können!

Andrea Wolf

Bericht aus der Sicht des Leiters

Noch etwas müde aber guten Mutes und mit neuen Turndressen in den Taschen starteten wir um 6.45 Uhr in Spiez. Es sollte ein erlebnisreicher Tag werden. Zwar war von den Turnerinnen bis kurz vor den Ziel in Corgémont nicht viel zu hören, aber wenn sie dann etwas sagen, muss man sie ernst nehmen. Sandra meldete ein Unwohlsein und als der Fahrer (Toni Busco) stoppen wollte war der Anfall bereits vorüber…. meinte Sandra aber es kam anders. Ich konnte mich in letzter Sekunde in Deckung bringen und dann ging's los… Die Sache endete mit einer grösseren Kleiderwäsche und einer Autoreinigung. Toni nahm das Missgeschick sehr easy, mit einem Lächeln reinigte er mit Tanja zusammen sein Fahrzeug und setzte sich nach einem Kaffe wie gewohnt hinter die Kamera, damit wir die gezeigten Darbietungen der Turnerinnen und Turnern zu einem späteren Zeitpunkt nochmals begutachten können. Merci Toni, du bisch e tolli Hilf!

Nun noch etwas zum eigentlichen Wettkampf: die neu ins K5 aufgestiegenen Turnerinnen hatten nichts zu jubeln. Immerhin gehe ich davon aus dass sie etwas aus dem Wettkampf gelernt haben. Im Training einen Zacken zulegen, das Risiko im gesunden Mass etwas erhöhen und am Wettkampf einen etwas frecheren Auftritt, dann werden wir dem Ziel einen Schritt näher kommen. Vorbilder haben wir ja in unseren Reihen. Aber wir haben auch Geduld, das chunnt de scho no!!!

Die K6 Turneinnen haben mich überzeugt. Sie haben mir aufgezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Immerhin waren bis zum Rang neun nur zwei Turnerinnen aus dem Kanton Bern in der Rangliste zu finden. Dass Sandra die Reckübung am Start misslang, war sicher auf die turbulente Anreise zurückzuführen.

Bei der Kategorie Damen haben wir jetzt zwei Eisen im Feuer. Andrea und Isabelle haben ihre Sache gut gemacht, weiter so.

In der Kategorie 7 musste Karin infolge einer grippenbedingten Abwesenheit von Anja den Wettkampf alleine in Angriff nehmen. Mit dem zweiten Rang bewies sie eindrücklich dass wir wieder mit ihr rechnen können, sehr erfreulich.

Am 2. Mai 09 finden in Thun die Oberländermeisterschaften statt. Die nächsten zwei Wochen werden wir dazu benutzen, unserer Übungen noch etwas zu perfektionieren, wir wissen wo noch einige Zehntelpunkte zu holen sind…

Erich Sarbach

» Rangliste

Impressionen

getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009

2. Mini-Trainingslager der Geräteriege vom 13./14.3.09 in der Dürrenbühlhalle

16 Turnerinnen und zwei Turner der Kategorien 4 bis Damen, holten sich am 13./14. März in der Dürrenbühlhalle den letzten Schliff für den ersten Wettkampf im 2009, welcher am Samstag den 21. März 09 in Roggwil stattfinden wird. Für das Leiterteam standen Eveline, Jolanda, Corina und Erich im Einsatz. Für die Verpflegung war wiederum Lucia Busco verantwortlich. Mit Unterstützung einiger Mütter sorgte Lucia dafür dass bis zur letzten Minute alle topp motiviert beim Training mitmachten. Herzlichen Dank allen, die für uns gebacken und gekocht haben. Salate, Kuchen etc. waren super! Ziel war es bei den neuen Übungen, welche praktisch von allen Turnerinnen und Turnern während der Winterpause aufgebaut wurden, den letzten Schliff zu holen.Der kleine Gruppenwettkampf am Samstagnachmittag rundete das gelungene Training ab und zeigten den Turnerinnen und Turnern auf wo noch Hand angelegt werden muss.

Fazit: Der Einsatz war sehr gut, die turnerischen Leistungen entsprachen den Erwartungen und alle waren am Schluss zufrieden aber sehr müde. Ziel erreicht.

Bericht: Erich Sarbach

Impressionen:

getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009


Verbandsmeisterschaft Einzelgeräteturnen in Roggwil

Begleitet von einem logistischer Grosseinsatz des Leiterteams

Wettkampf K1 Jungs - Sonntag

Die K1 Jungs Noel und Matthias waren in der dritten Abteilung am Sonntag im Einsatz. Leider erwischte Lukas in Langenthal den falschen Zug und war nicht um 10.50 am abgemachten Treffpunkt. Dank Melanie Schärer und Eveline konnten sich die Jungs trotzdem gut einturnen und waren rechtzeitig bei der Riegeneinteilung, herzlichen Dank den beiden. Für das Einturnen an den Geräten stand dann Lukas doch noch rechtzeitig in der Halle. Markus Schärer holte ihn am Bahnhof in Langenthal ab, auch ihm herzlichen Dank. Beim Einturnen wurde dann sofort klar, die Jungs sind in Form. Insbesondere Noel, der sehr gute Leistungen zeigte. Der Wettkampf startete für uns am Barren. Beide zeigten solide und saubere Übungen und erhielten auch entsprechende Noten. Am Reck und Boden hatten beide kleine Fehler und Unsicherheiten zu verzeichnen, die Noten sanken entsprechend. Zum Schluss stand der Sprung an, wo beim Einturnen die besten Leistungen zu verzeichnen waren. Leider konnten die Leistungen des Einturnens nicht ganz gezeigt werden. Schlussendlich konnten sich jedoch beide steigern und zufrieden sein mit ihren Darbietungen. Noel konnte für seine Leistung sogar eine Auszeichnung in Empfang nehmen und auch Matthias war wesentlich besser klassiert als beim ersten Wettkampf in Ittigen. Herzliche Gratulation den beiden, macht weiter so!

Lukas

K1-3 Turnerinnen - Sonntag

Fast alle traten in Roggwil zu ihrem zweiten Wettkampf an. Den meisten gelang es, sich zu verbessern und gute Übungen zu zeigen. Im K1 konnten alle ihr Können trotz Hungerattacken und der Vorfreude auf Pommes Frites bestätigen. Annika und Rahel reichten es zur einer Auszeichnung. Bravo! Saskia war leider die einzige im K2, sie nahm dies gelassen, auch sie zeigte deutlich bessere Übungen als noch vor drei Wochen. Diese wurden dann auch mit einer Auszeichnung belohnt, super! Auch die acht K3 Turnerinnen starteten topp motiviert. Der Start am Reck gelang fast allen nach Wunsch! Alles lief recht gut, bis die Schaukelringe an der Reihe waren... auch die meisten K3 Turnerinnen waren von diesen nicht sehr angetan ;-), sie gerieten regelrecht in Kampf mit ihnen. Valeries Hals bekam dies leider zu spüren, sie musste kurzfristig gepflegt werden, hat aber anschliessend tapfer weitergekämpft. Gute Besserung! Iren gelang ein sehr guter Wettkampf, sie e rreichte den hervorragenden 9. Rang! Weiter holten sich Aline, Yvana und Joana eine Auszeichnung. Yeah!

Den Turnerinnen welchen es an diesem Wettkampf zu keiner Auszeichnung gereicht hat, sollen den Kopf nicht hängen lassen! Flissig witer trainiere de längts sicher o öich!

Das Betreuungs-und Wertungsrichterteam gratuliert allen herzlich zu den gezeigten Leistungen, macht weiter so!!

Eveline

Wertungsrichterinnen müssen früh aufstehen…

So haben Corina und Fränzi den Tag als Wertungsrichterin erlebt:

Um 5 Uhr ging mein Wecker, da Fränzi und ich um 5.50 auf den Zug mussten, um am 7.45 zur Besammlung zu erscheinen. Die Reise verlief ohne Zwischenfälle. Ich wertete 2 Abteilungen K1 Boden, da lief alles gut. War natürlich sehr "härzig", vor allem die unterschiedlichen An-/Abmelden und wenn sie nicht mehr weiterwussten... nach einem Stück Torte zum Zmittag (für was Warmes hätte es nicht mehr gereicht da die Schlange so lang war...) ging's für mich um 12.35 wieder ab auf den Zug, so ca. um 15.00 Uhr war ich wieder zu Hause.

Corina

K4 und K5 Turnerinnen - Samstag / Bericht aus der Sicht einer Turnerin

Am Samstag Morgen begann der Wettkampf in Roggwil. Die ersten Turner/innen mussten schon um 10.15 Uhr dort sein. Es war eine lange Wartezeit, bis endlich Wettkampfbeginn war. In der Kategorie 4 waren wir an den Ringen nicht erfolgreich. Auch am Reck stürzten zwei Turnerinnen von uns. Das Bodenturnen gelang allen Teilnehmerinnen der Kategorie recht gut. Mit der Benotung durfte man allgemein zufrieden sein. Als dann das Turnen zu Ende war, war auch schon bald die Rangverkündigung. In der Kategorie 4 holten wir 3 Auszeichnungen, doch leider in der Kategorie 5 keine. Damit waren wir in der Kategorie 4 als Mannschaft erfolgreicher als in Ittigen.

Steffi

K6 - K Damen Turnerinnen - Samstag / Bericht aus der Sicht einer Turnerin

Für die meisten von uns war der Wettkampf in Roggwil der erste in dieser Saison. Nun konnten wir unsere neuen Übungen präsentieren. K6, K7 und KD turnten alle in der gleichen Abteilung. Federica und Ramona gelang der Wettkampf im Grossen und Ganzen wie erwartet, sie wurden 9. und 11. Sandra konnte ihre Trainingsleistungen leider nicht umsetzen, ihr unterliefen einige Patzer. Auch mir lief der Wettkampf, mit einem Sturz am Reck und einer abgebrochenen Ringübung, nicht optimal. Karin verletzte sich am Sprung leicht und konnte somit nicht ihr ganzes Können beweisen, trotzdem wurde sie gute 2. Isabelle und Andrea lief der Wettkampf eigentlich auch recht gut. Weil Isabelle am Wettkampf eine zu tiefe Ringnote gezeigt wurde, war die Freude natürlich gross, als sie an der Rangverkündigung mit einer besseren Punktzahl als erwartet den 5. Rang erreichte. Andrea wurde 6.

Fazit: Ich denke, dass viele von uns den Erwartungen entsprechend geturnt haben, wir alle können uns aber am nächsten Wettkampf noch verbessern.

Anja

K4-K Damen Turnerinnen - Bericht aus der Sicht des Leiters

Für die Turnerinnen der Kategorien 4 war es der zweite und für die Turnerinnen der Kategorien 5 - Damen war es der erste Wettkampf und gleichzeitig eine Standortbestimmung. Die K4 Turnerinnen konnten sich im Vergleich zum ersten Wettkampf deutlich steigern, 3 Auszeichnungen von fünf gestarteten Turnerinnen. Der Aufstieg in die Kategorie fünf bedeutet für alle einen etwas grösseren Schritt. Für Céline, Mirjam und Selina war es eine Feuertaufe. Immerhin verpasste Céline die Auszeichnung nur gerade um einen zehntel Punkt. Mirjam musste leider zwei "Taucher" in Kauf nehmen, die nächste Möglichkeit sich zu verbessern kommt aber bereits in drei Wochen, Kopf hoch!
Für David war es sicher ein Novom von gleichaltrigen und älteren Turnerinnen angespornt zu werden, ich hatte den Eindruck, dass er im Training jeweils etwas lockerer wirkt. Trotz allem belegte er den guten fünften Rang, punktemässig wenig hinter den Besten zurück. Ds nächschte Mau geits de sicher o no chli besser.

Bei der Kat. 6 haben Federica im neunten und Ramona im 11. Rang ihre Trainingsleistungen bestätigt. Wenn Sandra noch ein bisschen mehr an sich zu glauben beginnt wird auch sie wieder in den auszeichnungsberechtigten Rängen zu finden sein. In der Kategorie 7 ist Karin mit dem zweiten Platz das Comeback nach einer längeren, gesundheitsbedingten Wettkampfpause gut geglückt. Anja hatte mit den Tücken der schwierig zu turnenden Ringen zu kämpfen und auch am Reck ist nicht alles nach Wunsch gelaufen. Im zwöite Alouf bi dr Jurameischterschaft geits de sicher besser…

Trotz tollem Wetter und super Skipisten standen an diesem Wochenende viele LeiterInnen und Wertungsrichterinnen; Eveline - Isabelle - Corina - Fränzi - Lukas - Judith - Therese und Erich, zum Teil Samstag und Sonntag im Einsatz, damit die 35 Turnerinnen und Turner ihren Wettkampf absolvieren konnten.

Viele junge Leute halten mit ihren unermüdlichen Einsätzen das Feuer am brennen, stärken damit unsere Riege und den Turnergeist. Ohne solche Einsätze wäre es schlicht unmöglich eine solch gewaltige Logistik aufrecht zu erhalten, ich bin stolz auf euch! Es ist mir ein grosses Anliegen dem gesamten Leiterteam für die unermüdlichen Einsätze beim Training und für die nicht selbstvertändlichen Betreuer- und Wertungsrichtereinsätze in der Turnhalle, mit teilweise langen Reisezeiten, recht herzlich danken!!!

Die grosse Anzahl von guten Resultaten sind der Lohn für einen grossen Trainingsaufwand, ich hoffe dass sich alle daran freuen können.

Und noch etwas, indem wir nach den Frühlingsferien die Knaben mit den Mädchen gemeinsam trainieren lassen, möchten wir die Riege versuchsweise näher zueinander führen. Es wird zwar noch lebhafter in der Halle aber mit etwas Disziplin werden wir auch diese Hürde schaffen!

Erich

Ranglisten findet man unter: www.tvroggwil.ch

Impressionen:

getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009


Mini-Trainingslager der Geräteriege vom 30./ 31.1.09 in der Dürrenbühlhalle

Von Freitag 20.00 Uhr bis Samstagnachmittag um 17.00 Uhr wurde in der Dürrenbühlhalle geturnt, verpflegt, geschlafen, Geburtstag gefeiert, sowie alte Filme und Bilder angeschaut.

Einmal mehr durften wir auf die tolle Unterstützung von Lucia Busco zählen, welche für unser Wohl die Verantwortung übernahm. Es fehlte an nichts, vom Trinken bis zum Geburtstagskuchen war alles vorhanden. Ramona Kauer wurde am Freitagabend nach dem Training von ihren Kolleginnen und Kollegen ein Geburtstagsstrauss überreicht und anschliessend wurde mit Rimuss auf ihren 14. Geburtstag angestossen.

Es ging bei diesem Intensivtraining in erster Linie darum die neuen Übungen zusammenzustellen und zu trainieren, welche am 21. März 09 in Roggwil beim ersten Wettkampf im 2009 erstmals zum Einsatz kommen sollen. Es ist jeweils für alle ein tolles Gefühl, wenn die Turnerinnen und Turner ein neues Element, auf welches zum Teil schon lange hingearbeitet wurde, plötzlich geturnt werden kann. In solchen Momenten sieht man auch bei Leiterinnen und Leitern strahlende Augen.

Ein weiterer kleiner Höhepunkt bildete am Samstagnachmittag die Filmvorführungen von den verschiednen Trainings, welche individuell mit dem Leiterteam besprochen wurde.

Am 13./14. März 09 ist ein weiteres Mini-Trainingslager geplant.

Ein grosses Merci an Lucia und an das Leiterteam für den tollen Einsatz!

Erich Sarbach

Impressionen:

getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009  getu_archiv_2009


Zum Seitenanfang

*** Createt by Webmaster - Luca Perrone ***