Archiv GETU 2011

Rückblick Schweizermeisterschaften 2011

Infolge einiger Rücktritte unserer älteren und erfahrenen Turnerinnen, konnte sich in diesem Jahr erstmals, seit ich mich erinnern kann (ca. 20 Jahre), keine Turnerin aus unserer Riege für die Schweizermeisterschaften qualifizieren. David Haddenbruch hat im Gegenzug bei den Turnern dafür gesorgt, dass die Getu-Riege Spiez-Einigen nicht in Vergessenheit gerät. David hat, dank einem sehr guten Einzelwettkampf, am Sonntag beim Teamwettbewerb mit der Mannschaft Bern A mitturnen dürfen. Dort gelang ihm eines der höchsten Resultate seiner Kategorie, womit er einen wichtigen Teil zur gewonnen Bronzemedaille für das Team Bern beisteuern konnte.
Bravo David!

» www.sm2011-belp.ch
» Rangliste

Ich bin guten Mutes und glaube, dass unsere Riege bereits nächstes Jahr auch von den Mädchen wieder bei den Landesmeisterschaften vertreten sein wird. Am Ball blibe u flissig witertrainiere!

Bereits sind wir daran neue Elemente zu üben und uns auf die nächste Saison vorzubereiten. Dank unermüdlichem Einsatz eines tollen Leiterteams, welchem ich an dieser Stelle, sicher auch im Namen aller Turnerinnen und Turner, einen herzlichen Dank zukommen lassen möchte. Wir sind in der glücklichen Lage auf ein tolles Leiter- und Wertungsrichterteam zählen zu dürfen, was nicht selbstverständlich ist. Konnte man doch kürzlich aus den Medien erfahren dass Leiterinnen und Leiter in verschiedensten Sportarten bereits an vielen Orten nur noch gegen Entlöhnung bereit sind, sich für die Jugendlichen einzusetzen.

In gut vier Wochen ist Weihnachten. Ich wünsche allen eine besinnliche und schöne Weihnachtszeit und hoffe für uns alle, dass der Schnee nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt.

Erich Sarbach

Impressionen:

getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011

14. Saanen-Cup 2011

Bereits zum 14. Mal fand am 15. Oktober 2011 der Saanen-Cup in Gstaad statt. Dieser Wettkampf gilt als Hauptprobe für die SM-Teilnehmer/innen. Das Getu Spiez-Einigen war dieses Jahr mit wenigen Turnern vertreten. So reisten "nur" Andrea (KD), David (K6), Sandra (K6), Steffi (K5) und ich (KD) nach Gstaad. Federica konnte aus gesundheitlichen und Corina aus beruflichen Gründen leider nicht teilnehmen. Ich und Andrea turnten ungewöhnlicherweise in der ersten Abteilung mit der Kategorie 5 zusammen. Somit konnten Andrea, Steffi und ich den Wettkampf, welcher bereits um 9 Uhr begann zusammen bestreiten. Wir starteten alle in einer Gruppe an den Schaukelringen. Steffi zeigte eine sehr schöne Übung, leider verpatze sie den Abgang und vergab an diesem Gerät eine super Note. An den übrigen Geräten konnte Steffi aber ihre Traingsleistungen bestätigen und turnte einen guten Wettkampf. Auch Andrea und ich konnten unsere Trainingsleistungen zeigen und waren mit dem Resultat ebenfalls zufrieden.

Dann um 13.30 Uhr startete auch für die Kategorie 6, also für Sandra und David der Wettkampf. Sandra konnte in der letzten Zeit nicht viel trainieren und war einfach nur glücklich, dass sie überhaupt am Wettkampf frei- und teilnehmen konnte. Aus diesem Grund stand für sie das Resultat schliesslich nicht an erster Stelle. Anders bei David - er konnte sich für die Schweizermeisterschaften qualifizieren und deshalb galt dieser Wettkampf für ihn als letzte Prüfung. David gelang ein zufriedenstellender Wettkampf, er erturnte an allen Geräten gute Noten und verpasste den Superfinal mit dem 21. Rang nur knapp. Um 19.00 Uhr fand nach einem langen und spannenden Tag die Rangverkündigung statt. Die besten 16 Turnerinnen und Turner der K5 bis KD konnten sich dann noch für den Superfinal qualifizieren. Für mich war es dennoch sehr ein toller und spannender Wettkampf und freue mich bereits auf den GETU-Grandprix in Innertkirchen, welcher diesen Dezember zum ersten Mal stattfindet. An dieser Stelle möchte ich mich auch noch ganz herzlich bei Erich fürs Betreuen und bei Eveline fürs Wertungsrichten bedanken! David wünsche ich viel Glück und gutes Gelingen für die bevorstehenden Schweizermeisterschaften.

Therese Wolf

Auszug Rangliste:

Rangliste Herren
21 Haddenbruch David SR 9.00 B 9.40 R 9.15 SP 9.15 B 9.40 T 46.10

Rangliste Damen
52 Wolf Andrea SR 8.90 B 8.95 R 8.65 SP 8.95   T 35.45
57 Kipfer Stephanie SR 8.35 B 9.15 R 9.00 SP 8.85   T 35.35
90 Wolf Therese SR 8.35 B 9.30 R 8.20 SP 8.20   T 34.05
122 Burn Sandra SR 8.25 B 8.95 R 8.15 SP 4.60   T 29.95

Impressionen:

getu_archiv_2011  getu_archiv_2011
getu_archiv_2011  getu_archiv_2011
getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011

Jugitag 2011 in Thun

Der vom TV Strättligen und Allmendingen organisierte Jugitag fand in der Lachen-Turnhalle statt. Bereits am morgen früh trafen die ersten ein und wärmten sich mit Lauf- und Dehnübungen auf. Alle waren noch ein bisschen müde und mussten erst richtig erwachen. Als dann endlich der Wettkampf begann, waren die Turnerinnen und Turner des GETU Spiez-Einigen top fit. Sehr konzentriert und mit einer guten Übung konnten viele die Wertungsrichter/innen zum Schreiben von guten Noten überzeugen. Bis am Schluss mit einem Lächeln auf dem Gesicht turnten alle den Wettkampf durch. An der Motivation fehlte es niemandem, nur manchmal fehlte das nötige Glück. Die eindrückliche Rangverkündigung fand vor der vollen Lachen-Tribüne mit Eiger, Mönch und Jungfrau im Hintergrund statt. Müde aber mit 4 Medaillen und 6 Auszeichnungen kehrte die Turnerschar erfolgreich nach Spiez zurück.

Auszug aus der Rangliste:

Turnerinnen

K1: 7. Streilein Ylva *; 11. Isufi Kaltrina *; 29. Coljin Caroline; 32. Siegrist Jasmin; 37. Zimmermann Anja.
K2: 15. Cotting Livia; 16. Reber Nicole; 25. Eschler Anneline; 26. Dubach Angelika; 42. Mühlemann Michaela.
K3: 13. Jungen Jenny; 14. Hadorn Saskia; 20. Grütter Livia.
K4: 1. Schoch Yvana; 8. Stössel Aline *; 14. Bischoff Menia *; 15. Wyder Jill *; 16. Astner Iren *; 21. Coljin Valerie; 24. Luginbühl Joanne; 35. Matti Diana; 41. Brun Lara; 44. Henzelmann Sabrina.

Turner

K2: 3. Brun Nils; 4. Martig Dario.
K3: 2. Wiedmer Marcel.
K4: 2. Matti Fabio.

* Auszeichnungen


Diana und Fabio Matti mit Lara Brun

Impressionen:

getu_archiv_2011 

vlnr. Die Podestplätze erzielten Nils Brun (3.); Yvana Schoch (1.); Fabio Matti (2.); Marcel Wiedmer (2.)

getu_archiv_2011

Kantonalmeisterschaft Corgémont 15./16. Mai

Berichte aus Sicht der Turnerinnen

Wir mussten früh aufstehen, um rechtzeitig in Corgémont einzutreffen. Am Bahnhof parkierten wir das Auto, wo wir Céline und Sandra sahen, die gerade mit dem Zug eintrafen. Wir haben die Halle auf Anhieb gefunden. Später kamen Saskia & Laurel auch noch dazu. Nach dem Einturnen gingen wir in die Halle, wo die Wettkämpfe statt fanden. Wir hatten den Einmarsch und anschliessend das Einturnen an den Geräten. Dann ging der Wettkampf los. Er verlief für alle gut, doch wir konnten keine Top-Resultate erbringen. Als der Wettkampf fertig war, gingen wir draussen Pommes-Frites essen. Wir kauften die Rangliste. Dann gingen wir zum Auto und fuhren nach Hause.

Jenny Jungen, K3


Als wir uns alle um 13.30 vor dem Kiosk trafen, waren alle schon sehr gespannt, wie der Wettkampf wohl verlaufen würde. Die lange Fahrt machte alle ein bisschen nervös. Somit musste uns unsere liebenswertige Betreuerin Sandra beruhigen, damit wir alle einen super Wettkampf hinlegen konnten. Ihre Worte waren so einfühlsam, dass man ihr jedes Wort, das sie sprach glauben konnte. So ging jeder von Getu Spiez-Einigen mit einer super Einstellung an das Gerät. Zuerst hatten wir Ringe. Leider kamen wir aus unserer Sicht nicht gut davon, doch Sandra sagte uns, dass wir uns nicht von diesen unfairen Noten herunterziehen lassen sollen. So gingen alle mit einer neuer Ermutigung an den Sprung, bei dem wir alle gut abschlossen. Dann kam Reck. Leider musste Getu Spiez-Einigen zwei Stürze einstecken, doch dies hielt uns nicht davon ab weiter zu kämpfen. Am Boden holten Getu Spiez-Einigen wieder auf, weil wir alle super Noten erhielten. Somit konnte jeder von uns den Wettkampf mit einem zufriedenen Gesicht abschliessen. Wir waren alle gespannt auf die Rangverkündigung. Als es endlich soweit war, erklärte uns der Speeker, dass die Rangverkündigung um eine Viertelstunde verschoben wird. Alle seufzten tief und zogen sich in ihre Kabinen zurück. Nach einer uns vorkommender Ewigkeit war es dann wirklich so weit. Leider kamen vor der Kategorie 4 noch 3 andere 9. Deshalb mussten wir noch sehr lange warten. Als wir dann endlich an der Reihe waren, wurden alle noch nervöser (inklusive die Eltern). Die ersten 4 kamen von Gym Center Emme. Dass fanden wir natürlich nicht so toll. Doch dann kam die Freude wieder, als Yvana 5. wurde. Als nächste kam Iren, die den 10. Platz belegte. Die Nachfolgerin war Menja, die den 20. Rang einnahm. Auch gut schloss Aline ab, die 27. wurde :. Somit erhielten wir alle eine wunderschöne Auszeichnung welche die schönste ist, die wir jemals erhielten. Die Freude wurde dann noch viel grösser, als wir mitbekamen, dass wir in der Gruppe den 2. Rang abstaubten :. Es war ja klar, dass Gym Center Emme mit dem 1. Rang abräumte. Da wir 2. wurden bekamen alle von uns ein Dusch, eine Stange Ragusa, eine Schwarze Tasche die man wunderbar zusammenlegen kann und noch Traubenzucker. (hmmm...) Und so ging ein wunderbarer Wettkampftag für den Verein Getu Spiez-Einigen mit Hamburger und Pommes zu Ende. :-)

Geschrieben von: Yvana Schoch und Menja Bischoff
Geschrieben für: den Verein Getu Spiez-Einigen und für alle Getu Spiez-Einigen Fans :-)

Bericht des Leiterteams

Samstag
Samstag turnten die Turnerinnen K5, K6, KD und David im K6! Am Morgen starteten die K5er am Reck. Vor allem am Boden zeigten die drei super geturnte Übungen, welche dementsprechend belohnt wurden! Steffi turnte einen guten Wettkampf, wurde aber im Vergleich zu den vorderen Wettkämpfen etwas weniger belohnt. Dennoch gelang ihr ein guter 21*. Rang mit Auszeichnung. Celine ist im Aufwärtstrend und konnte sich steigern. Auch sie holte als 64*. eine Auszeichnung. Auch Shana 142. turnte besser als in Frutigen, leider musste sie am Reck während einer guten Übung einen Sturz in Kauf nehmen.(Insgesamt 188 Ti am Start) Herzlichen Gratulation an euch drei! Bei der Kat. Damen ging es an den Ringen los...los ist das Stichwort! Leider war dort nicht allzu viel los. Die Wertungsrichterin hatte nicht so grosse Freude die drei zu bewerten ;-) Corina und Andrea patzten, Therese konnte keine Übung einturnen und so versuchte sie noch das Beste! Danach ging es aber aufwärts und Andrea und Corina gelang ein guter Wettkampf. Das Glück war leider nicht auf Therese Seite. Das nächste mal bestimmt...:-) Gratulation an Andrea zum 6*., Corina zum 12*. und Therese zum 23. Rang.
Federica und Ramona gelang ein ausgezeichneter Wettkampf....wären da nur nicht die Ringe, gell Ramona :-(!Ohne diesen Sturz wäre Ramona auf das Podest geklettert. Schade vor allem, da es für Ramona der letzte Wettkampf für diese Saison war, da sie uns ab Sommer für ein Jahr verlässt (Auslandaufenthalt). Trotz Sturz schaffte sie es auf den 6*. Rang. Fedi wurde in einem starken Feld gute 9*. von insgesamt 63 Ti! Bravo Girls!! So musste David als letzter an diesem Tag antreten! Und alle Achtung, David zeigte an seinem dritten Wettkampf im K6 was er konnte! Ihm gelang ein ausgezeichneter Wettkampf ohne Fehler und so konnte er wiederum eine Medaille um den Hals gehängt, jubeln! David wurde 3. Bravo! (Insgesamt 19 Tu)

Sonntag
Bei den Ti K1-4 war das spezielle, dass gemäss Reglement pro Kategorie jeweils nur vier Ti starten durften! Den K1 Girls, welche wiederum vor Sonnenaufgang in Spiez abgefahren sind, gelang ein guter Wettkampf! Ylva sogar ein sehr guter Wettkampf! Sie wurde 10*, Corina 24*., Kaltrina 33. und Caroline 41. (Insgesamt 72) Im Teamwettkampf holten sich die K1 Girls den superguten 5. Rang!! Alle K2 Turnerinnen konnten sich zum letzten Wettkampf steigern und zeigten gute Leistungen! Nicole wurde 32.*, Livia 33.*, Nina 35.* und Angelika 43. (Insgesamt 87 Ti) Im Team wurden die K2er 8. Am Mittag starteten die K3er. Leider war es heute nicht ihr Tag und das Glück lag nicht auf ihrer Seite! So konnte keine von ihnen eine Auszeichnung entgegen nehmen! Das nächste mal klappts bestimmt wieder! Annika wurde 54., Saskia 57., Laurel 59., und Jenny 64. (Insgesamt 90Ti) Im Team holten sie den 11.Rang! Zum Schluss des Wettkampfwochenendes traten die K4 Ti zum Wettkampf an! Und siehe da, sie starteten voll durch...Sie wurden teilweise mit hohen Noten belohnt. Yvana und Iren holten sich am Boden beide Noten über 9.50! Und so durften sie super Platzierungen in Kauf nehmen: Yvana 5.*, Iren 10.*, Menja 20.* und Aline (trotz Patzer an den Ringen) 27.* (Insgesamt 84 Ti) Zur Krönung des Tages holten sie das K4er Dreamteam den 2. Platz in der Mannschaft und durften aufs Treppchen steigen! Suuper!

Ranglisten unter: www.fsgcorgemont.ch

Allen ein grossses Bravo zu ihren gezeigten Leistungen!!!

Die SM KandidatInnen turnen noch am Seeländischen Turnfest! Für die anderen gibt es jetzt bis im August eine Wettkampfpause!

Leiterteam
Getu Spiez-Einigen

Impressionen:

getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011

Tenerolager 2011

Trainings
Das Training ging am Morgen um 9 Uhr mit einem gemeinsamen Einturnen los. Danach teilten sich die Kinder in die verschiedenen Gruppen ein. Dabei waren die Sportgruppen: Geräteturnen, Leichtathletik, Polysport, Volleyball und JuGym. Die Geräteturntrainings waren sehr hilfreich, da wir uns auf unsere Fehler konzentrieren konnten. Wir haben aber auch sehr viel Neues gelernt, wie zum Beispiel die Riesenfelge am Reck, oder das " Ruggeli" an den Ringen. Die Trainings hatten immer mega viel Spass gemacht, da die Leiter nett waren und wir trotzdem etwas gelernt haben. Natürlich haben wir zwischen durch auch viel gelacht und gequatscht. Wir haben zum Einturnen am Nachmittag immer lustige Spiele gemacht und auch zum Schluss des Trainings. Am Freitag hatten wir wohl zwar noch Training, aber eher ein Spasstraining. Wir turnten lange Zeit am Tumbling. Danach konnten wir in die weiche Mattengrube. Wir haben auch noch ein wenig Sprung gemacht und dann das Handstandspiel gespielt. Am Nachmittag gingen einige mit Lüku schwimmen und die Anderen konnten noch einmal Tumbling und Sprung machen. Leider war der Tag sehr schnell vorbei. Auf jeden Fall waren die Trainings der Hammer.

Erlebnisse, Freizeit
Schon die Hinreise war der absolute Hammer. Zuerst sassen wir noch alle brav auf unseren Sitzen, aber dann ging es los! Wir hatten schon hier absoluten F.U.N!!! Als wir ankamen war es mega hot. Wir mussten schon am ersten Nachmittag Sport machen. Und dann ging es zu einem erfrischenden Bad in den See. In unserer Freizeit gingen wir oft ins Coop. Das war immer lustig! Am Abend gingen wir mit Eveline und Corina an den See. Wir machten viele Fotos und hatten viel Spass. Nach dem Training hatte Corina uns das Massieren beigebracht. ( mit Öl) So ziemlich jeden Abend kam Sandro Bircher und eine Gruselgeschichte oder sonst was erzählen. Nur an einem Abend kam nicht er, sondern Sandro Schneider und Marco Bircher. Und das Highlight war natürlich Locarno. Wir hatten natürlich mega viel Spass. Denn wir haben die Läden unsicher gemacht.

Sonstiges
Am Mittwochmorgen war der Teneroathlon. Es war kalt und wir mussten in den See. Das Essen war sehr lecker! Auch hatten wir wieder einen Küchengruppenauftrag. Wir mussten Werbung für das Tenerolager 2012 machen. Diese Werbungen wurden am Freitagabend aufgeführt. Es war amüsant! : Das Tenerolager war einfach toll!!!

WE LOVE TENERO!

Shana, Stéphanie, Menja, Iren

Impressionen:

getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011
getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011

Oberlandmeisterschaften 30.4./1.5.2011 in Frutigen

Berichte aus Sicht der Turnerinnen

Wir glauben der Wettkampf ist für alle vom GETU Spiez - Einigen recht gut gelaufen, wir sind jedenfalls zufrieden. Ausnahmsweise konnten wir am Sonntag trotz Wettkampf ausschlafen. Um 10.45 mussten wir in der Turnhalle in Frutigen sein. Wir suchten die anderen von unserer Kategorie und gingen dann mit Eveline in die alte Turnhalle zum einwärmen. Nach der Riegeneinteilung, die auch in der alten Turnhalle war, hatten wir an jedem Gerät ca. 5 Minuten Zeit uns einzuturnen. Danach ging der Wettkampf los. Am ersten Gerät waren alle sehr aufgeregt. Am zweiten Gerät legte sich dann langsam die Aufregung. Unser letztes Gerät war Sprung. Alle gaben noch einmal ihr Bestes und dann war der Wettkampf auch schon wieder fertig. Anschliessend hatten wir 3 Stunden Pause. Danach war endlich die Rangverkündung. Vom K3 bekamen Annika und Saskia eine Auszeichnung. Laurel und Jenny verpassten eine Auszeichnung um 0.05, also eigentlich um fast nichts und auch Livia verpasste eine Auszeichnung nur um 0.10.

Eines steht fest, wir hatten sehr viel Spass!

Saskia und Livia, K3


Der Wettkampf begann für uns, die Kategorie 5, bereits um 8:45. Auch wenn wir alle noch nicht ganz wach waren brachten wir den Wettkampf ohne Stürze hinter uns. Steffi ereichte den guten 2. Platz, wurde damit Oberländer-Meisterin und musste später noch am Championturnen mitmachen. Shana und ich, Céline, haben es beide nicht in die Auszeichnungen geschafft. Doch wir wissen woran wir arbeiten müssen. Im K6 erreichten Ramona und Federica, trotz Sturz, eine Auszeichnung, was in Ramonas Fall auch den Oberländer-Meistertitel bedeutete. Sandra musste wegen einem kleinen Unfall am Boden etwas vorsichtiger turnen und platzierte sich weiter hinten. Auch im KD holten sich Zwei, Andrea und Corina, eine Auszeichnung. Für Therese reichte es bei ihrem ersten Wettkampf als Wiedereinsteigerin noch nicht in die vordere Hälfte. David turnte sich in seinem ersten Jahr in der Kategorie 6 trotz eines Sturzes aufs Podest und gewann zusammen mit seiner Partnerin, Océane Evard, das Championturnen. Auch er konnte den Titel als bester Oberländer mit nach Hause nehmen. Da es in der Kategorie 7 keine Oberländerin gab, beschloss man, der besten Oberländerin im K6 den Wanderpokal zu überreichen, was in diesem Fall Ramona war. So blieb der Pokal, nach dem Karriere-Ende von Karin doch in unserem Verein.

Celine Kauer, K5

Bericht des Leiterteams

Samstag
Celine, Steffi und Shana mussten am Morgen als erste den Wettkampf eröffnen. Für Steffe war es der zweite Wettkampf dieses Jahr, für Celine den ersten nach ihrer Pause und für Shana sogar der erste in der Kategorie 5. Steffi gelang ein ausgezeichneter Wettkampf und sie durfte das erste mal im K5 aufs Podest und wurde ausgezeichnete 2! Bravo! Celine verpasste knapp die Auszeichnung. Im k6 turnten Sandra, Ramona, Fedi und David. Der Wettkampf der vier war eine Auf und Ab...leider nicht nur ein Auf...Alle vier hatten an je einem Gerät einen Sturz, oder holten sich eine Verletzung 9 An den anderen Geräten erreichten sie teilweise Super-Noten, wie z. Bsp. Ramona am Boden mit 9.75! Dadurch gingen wichtige Punkte verloren, welche auch Podestplätze kosteten! Dennoch wurde David hervorragender 2! Ramona und Federica erreichten beide eine Auszeichnung! Bei den Damen gelang Andrea und Corina ein ausgeglichener, guter Wettkampf und sie wurden beide mit einer Auszeichnung belohnt! Für Therese war es ihr erster Wettkampf seit mehreren Jahren und wir freuen uns sehr über ihre Rückkehr :! Leider hatte sie an den Ringen einen Sturz.

Sonntag
K1 und 2 hatten sehr früh am Morgen Wettkampfbeginn! Fast allen gelang ein guter Wettkampf und sie konnten ihr Können abrufen! Ylva und Corina erreichten die Auszeichnungen! Caroline verpasste diese um einen Rang 9 beim nächsten Mal klappt bestimmt wieder! Im K2 reichte es Livia und Nicole zu einer Auszeichnung, Bravo! Am Mittag turnten Annika, Laurel, Saskia, Livia und Jenny ihren Wettkampf im K3! Alle zeigten gute Leistungen und Annika, wie auch Saskia wurden mit einer Auszeichnung belohnt! Im K4 waren wir mit 10 Turnerinnen am Start! Einige waren äußert nervös und mussten beruhigt werden. Trotz einigen Patzern und Enttäuschungen erreichten einige super Rangierungen! Auszeichnungen holten Yvana, Menja, Aline, Iren, Jill und Valerie! In der Mannschaft erreichten Yvana, Aline, Menia und Iren den 4. Rang! Super!

Ranglisten unter: www.tvfrutigen.ch

Yvana im K4, Steffi im K5, Ramona und David im K6 waren beste Oberländerinnen, Ramona wurde im K6 sogar zur Oberländermeisterin 2011 gekürt! Bravissimo!

Allen eine herzliche Gratulation zu ihren gezeigten Leistungen! "Machet witer so, es fägt mit öich!!"

Ein grosses Dankeschön auch an alle Wertungsrichterinnen für ihre Einsätze zu Gunsten unserer Turnerinnen und Turner! Ihr seid super!!

Leiterteam
Getu Spiez-Einigen

Impressionen:

getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011

Mittellandmeisterschaft Geräteturnen vom 26./27. März 2011

Nach dem internen Testwettkampf, starteten wir mit dem Wettkampf in Ittigen in die Wettkampfsaison 2011!
Für die K1 Turnerinnen war es ihr erster Wettkampf, für viele ihr erster in einer neuen Kategorie. Die K1 Turnerinnen am Samstag und K 4 Turnerinnen am Sonntag, mussten sehr früh aus den Federn. Besammlungszeit in Ittigen war 6.45 Uhr. Nicht zu vergessen, die verlorene Stunde auf Sonntag... Da mussten noch einige von ihren Betreuerinnen geweckt werden, damit es losgehen konnte :-)
Alle gaben ihr bestes und so durften folgende bei der Rangverkündigung ihre erturnte Auszeichnung abholen. Bravo!

Alle Ranglisten seht ihr hier: www.egt2011.ch

Herzliche Gratulation!!!

Wettkampfbericht aus Sicht der Turnerinnen:

Heute Sonntag, hatten wir in Ittigen einen Wettkampf. Von 10.00 bis 12.00 Uhr dauerte der Wettkampf. Unser Startgerät war der Sprung. Dort hatte Nicole eine Note von 8.45, Angelika ein 8.50 und Sarina ein 8.60. Dann war der erste Gerätwechsel. Wir wechselten zum Reck. Dort machte ein Mädchen seine Übung und flog ganz dumm vom Reck! Sie landete auf dem Rücken und konnte nicht mehr aufstehen. Es musste die Ambulanz kommen. Trotzdem turnten ich Sarina, Angelika und Nicole eine gute Note. nämlich; Nicole 8.20, Angelika 8.60 und Sarina 9.05. zum Schluss wechselten wir zum Boden. Dort turnte Angelika 7.85, Nicole 8.00 und Sarina 8.35.

K2, Sarina, Angelika, Nicole

Wettkampf K4 Ti

Unser Wettkampf begann bereits um 07.45 Uhr. Trotz dem wir zu unmenschlicher Zeit die Federn verlassen mussten, verlief der Wettkampf unfallfrei. Die Noten waren teilweise nach unserem Gutdünken zu niedrig für die Leistungen. Der Wettkampf war am Anfang sehr hektisch, den Stress machten wir uns jedoch selber, indem wir zu aufgeregt waren. Ein spezieller Einmarsch gab es in Ittigen: Einmarsch ohne Musik ist einmal etwas anderes! :o). Uns hätte es mit Musik besser gefallen. Der Uni-Hockeyclub organisierte die Festwirtschaft, daher gab es wohl auch XXXL Sandwiches und viele verschiedene Schleckereien. Auszeichnungen erturnten sich: Irene, Yvana, Menja und Jennifer. Insgesamt sind wir, alle die Starteten, zufrieden mit der eigenen Leistung. Wir wissen nun, wo wir uns verbessern können und haben im Tenero Lager viel zu tun!!

Valierie und Jennifer

Impressionen:

getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011  getu_archiv_2011

Zum Seitenanfang

*** Createt by Webmaster - Luca Perrone ***