Archiv GETU 2012

Wir haben einen Schweizermeister

David Haddenbruch zeigte allen den Meister!

Irgendeinmal steht das Glück auf der richtigen Seite. Anfang November an den Geräteturn Schweizermeisterschaften in Wohlen unterlief David bereits im ersten Gerät ein grober Fehler. So musste er sich anstatt mit einem Podestplatz mit dem 7.Rang begnügen. Als kleine Motivation konnte er sich als Einziger der Kategorie K6 für die Gerätefinals an den Geräten Reck und Sprung qualifizieren. Sein Trainingskollege Marc Zürcher zeigte ein ansprechendes Comeback, qualifizierte sich für die SM und holte mit dem 22.Rang sogar eine Auszeichnung!

Am letzten Wochenende verfolgten bei bester Stimmung über 1500 Zuschauer in der Waldmannhalle in Baar die spannenden Gerätefinals. Bestens vorbereitet durch sein Trainer-Team konnte David über sich hinaus wachsen. Dank einer Portion Glück und der Präzision in der Ausführung sicherte er sich an beiden Geräten eine Medaille. Am Reck wurde er Schweizermeister und am Sprung holte er sich die verdiente Bronzemedaille. Solche Leistungen sind vor allem wegen den guten Trainingsbedingungen in Spiez möglich. Denn das Umfeld stimmt vom Turnhallenabwart über den Trainer und die Trainerinnen bis zu den Trainingskollegen.

Weitere Infos:
www.smgetu12.ch
www.smgetu2012.ch

Ranglisten:
» Rangliste K5/K6
» Rangliste SM GETU Baar Gerätefinals

Markus Matti

Impressionen:

getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012

Vereinsmeisterschaften 1. und 2.September 2012

Wettkampfbericht 1

Am Sonntag fuhren wir beide zusammen zum Wettkampf nach Kirchberg. Wir kamen etwas zu früh, deshalb schauten wir noch ein wenig herum. Etwa 30 min. später waren alle da und wir gingen in die Garderobe um uns umzuziehen. Danach war Aufwärmen und Einturnen. Beim Einmarsch kurz danach liefen alle durcheinander. Unser erstes Gerät war der Boden. Alle waren nervös und trotzdem haben wir es ohne grosse Fehler geschafft. Die Ringe waren gut, doch beim Sprung fehlte allen die Höhe. Am Reck lief es für alle nicht ganz optimal. Es war trotzdem ein schöner Wettkampf. Annika, Laurel und Annelin bekamen eine Auszeichnung.

von Annelin und Angelika

Wettkampfbericht 2

Wir versammelten uns am Samstagmorgen vor der Halle in Kirchberg. Das Wetter war nicht so schön, also tip tope Bedingungen zum Geräteturnen, nicht zu warm aber auch nicht zu kalt!

Da es keine Turnhalle zum Einturnen gab, mussten wir mit dem Turnhallenvorraum vorlieb nehmen, warm wurden wir trotzdem :-). Danach hatten wir 3/4 Stunden Zeit zum Einturnen, mit Musik. Es war ein geführtes Einturnen, super organisiert und die Zeiten wurde auch eingehalten.
Es wurde still und der Wettkampf startete um 11.30, wie nach Zeitplan. Es gab noch ein kleines Einturnen vor jedem Gerät. Grösstenteils waren wir alle mit den Noten der Kampfrichter einverstanden.

Die Turnhalle war wirklich super; die Tribühnen waren sehr nahe am Geschehen und die Zuschauer konnen den Wettkampf live miterleben.

Auch die Verpflegung war sehr abwechslungsreich, es gab ganz viele verschiedene Sandwiches, Hotdogs, Pommes, Chicken Nuggets,....

Pünktlich um 15.00 startete die Rangverkündigung im Saalbau neben der Turnhalle. Auch mit der Rangverkündigung gab sich der TV Kirchberg sehr Mühe, sie war feierlich und Blumen geschmückt. Es war für alle ein toller Wettkampf.

Ranglistenauszug:

Name Kat. Rang
Coljin Valerie K4 23
Wyder Jill K4 40
Henzelmann Sabrina K4 47
Luginbühl Joanne K4 61
Matti Fabio K4 4
Wiedmer Marcel K4 12
Schoch Yvana K5 18
Astner Iren K5 30
Bischoff Menja K5 38
Kauer Ramona K6 5
Kipfer Stéphanie K6 6
Hadenbruch David K6 2
Zürcher Marc K6 7
Wolf Therese KD 9

Ranglisten unter: » wcms.tvkirchberg.ch

Liebe Grüsse Valerie

Impressionen:

getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012

Oberländisches Turnfest Gstaad 2012

Als wir um 11 Uhr losfuhren waren wir nicht wirklich in Stimmung zu turnen, aber wir fanden es gut, dass wir wegen des Wettkampfes keine Schule hatten...

Wir kamen so um 12:15 Uhr in Gstaad an und suchten die Ebnit Turnhalle, da war zu unserer Freude ein Typ, der uns anscheinend weiterhelfen konnte, dem war aber nicht so, denn wir fuhren in die falsche Richtung. Also fragten wir noch andere Leute in Leuchtwesten nach dem Weg, und so kamen wir dann doch ans Ziel. Dort angekommen suchten wir dann erstmal die Turnhalle aber stattdessen liefen wir in ein Schulhaus. Schliesslich fanden wir die Turnhalle, legten unsere Sachen in der Garderobe ab und wärmten uns auf. Die Zeit verging ziemlich schnell und so konnten wir schon bald an den Geräten einturnen. Der Wettkampf verlief für alle ziemlich gut und wir hatten gute Noten. :D Nach dem Wettkampf mussten wir insgesamt 5 Stunden warten bis zur Rangverkündigung, aber es war nicht so schlimm wie wir dachten. Wir konnten uns sehr gut unterhalten und wussten wie wir uns die Zeit vertreiben konnten. Als dann endlich die Rangverkündigung stattfand kam Geräteturnen als erstes, denn es gab auch noch andere Disziplinen an diesem Fest.
Auszeichnungen:

Name Kat. Rang
Yvana K5 2
Menja K5 7
Iren K5 12
Aline K5 26
Steffi K6 1
David K6 1
Marc K6 4
Therese KD 8
Corina KD 9

Das Turnfest war auf jeden Fall für alle ein voller Erfolg und machte auch noch Spass!!
von: Iren und Menja

Impressionen:

getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012

Kantonalmeisterschaften Geräteturnen in Lyss 2012

Aus der Sicht des Trainers

Mit David Haddenbruch haben wir in unserer Riege wieder eine Leaderfigur. David ist für seine fleissigen und zielstrebigen Trainings mit dem Berner-Kantonalmeister der Kategorie 6 belohnt worden.

Auch Steffi hat in der Kategorie 6 gezeigt dass sie auf dem richtigen Weg ist. Im Namen des gesamten Leiterteams gratuliere ich diesen zwei Podestturnern herzlich. Ich hoffe aus der Sicht des Leiterteams, dass diese Podestplätze auf alle motivierend wirken, einen Ruck nach vorne ist immer gut. So macht es auch dem Leiterteam Spass, weiter so!

Erich Sarbach

Aus der Sicht der Tunrner

Am letzten Wochenende machten wir uns auf den Weg nach Lyss wo die Kantonalmeisterschaften im Geräteturnen stattfanden. Die von aussen recht alt aussehende Turnhalle war innen sehr modern, fast zu modern denn das Turnen an den kurzen Ringen war für alle eine grosse Herausforderung. Alle waren motiviert und gaben ihr Bestes. Um eine gute Rangierung zu erreichen braucht es aber auch noch das nötige Glück, was leider nicht alle hatten... David seine Siegesserie brach nicht ab und er wurde Kantonalmeister, in der Kategorie K6, mit mehr als einer Note Vorsprung. Stephanie Kipfer holte sich dank einem optimalen Sprung den hervorragenden 3.Rang.
Um den schönen Sport auszuüben, sind wir auf ein gutes Umfeld angewiesen. Herzlichen Dank an Alle welche in irgendeiner Form zum guten Gelingen beigetragen hatten!

K2-4 Turnerinnen

Für die Kantonalmeisterschaften qualifizieren sich jeweils nur vier Turnerinnen und Turner der Kat. 2-4. Als erste starteten unsere K2 Ti in den Wettkampf. Ylva und Kaltrina holten sich beide eine Auszeichnung. Im K3 holten sich Annelin, Angelika und Annika eine Auszeichnung. Im K4 holte sich Jenni mit dem 22. Rang eine Auszeichnung, Jill verpasste diese um einen Platz. Allen herzliche Gratulation zu den gezeigten Leistungen!

Ranglisten unter: » www.kmgetu-lyss2012.ch

Auszeichnungen:
Name Kat. Rang Note
David Haddenbruch K6 1 47.60
Marc Zürcher K6 7 45.40
Stéphanie Kipfer K6 3 37.10
Iren Astner K5 37 35.55
Jennifer Gurtner K4 22 35.60
Fabio Matti K4 8 44.20

Text + Foto: Fabio Matti + Marcel Wiedmer

Impressionen:

getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012

Tenero 2012 mit dem Getu Spiez-Einigen

Am Sonntag um 10:00 war der Treffpunkt bei der Seemattenturnhalle, um dann in den Car einzusteigen, der nach Tenero fuhr. Die Reise dauerte ca. 4 Stunden doch trotz der langen Fahrt und trotz Regen waren alle munter und freuten sich auf die Trainings Woche, die sie in Tenero verbringen dürfen. Nach 4 Stunden Fahrt kamen wir dann endlich in Tenero an. Dann liefen alle mit ihren Koffern zum Campingplatz, wo wir eine Woche lang in Zelten übernachteten. Wir wurden gruppenweise in Zelte unterteilt. Nachdem wir ausgepackt hatten ging es los. Jede Küchengruppe musste einen OL bestreiten, bei welchem man bei allen Posten eine Frage bezüglich Sport beantworten musste. Wer fertig war, durfte bis zum Abendessen machen was er wollte. Am Montag fing dann aber das richtige Training an. Das Einlaufen war zwar mit dem ganzen JUTU Spiez, aber das Trainieren geschah je nach Sportart draussen auf dem Leichtathletikplatz, drinnen im Hallenbad oder auch in der CST Halle, welche man in drei einteilen konnte. Am Morgen standen Übungen auf dem Plan, was so viel heisst wie, dass wir einfach unsere Übungen, die wir an Wettkämpfen turnen, trainiert haben. Am Nachmittag jedoch, hatten wir Aufbau, was bedeutet, dass wir machen konnten was wir wollten, sprich: wir konnten neue Elemente lernen oder ein Element, das wir schon können technisch anschauen. Am Dienstag und am Donnerstag geschah dasselbe. Wir hatten ein gemeinsames Einturnen mit dem JUTU Spiez, danach konnten wir unsere Übungen trainieren und am Nachmittag hatten wir Aufbau. Am Freitag konnten wir nur am Morgen trainieren, da das Getu einen Tag früher vom Tenero nach Hause musste, da es am nächsten Tag einen Wettkampf bestreiten musste. Aber mehr dazu dann später, da zuerst der Mittwoch noch kommt. Am Mittwoch gibt es alle Jahre ein Spezialprogramm. Am Morgen gibt es den Teneroathlon, den alle Küchengruppen bestreiten. Dies ist wie eine Stafette mit Hindernissen. Dieses Jahr, da es so regnete und kalt war, mussten wir einmal nicht durch den See rennen. Am Nachmittag konnte man dann "ga lädele", worauf sich jeder freute. Man durfte auf Locarno, konnte aber auch in Tenero bleiben und ins Coop Center, welches es dort hat. Wie schon gesagt mussten wir das Tenero schon einen Tag früher verlassen, da wir am Samstag einen Wettkampf hatten. So trainierten wir am Freitagmorgen und um 14:30 Uhr gingen wir dann auf den Bus und mit dem wiederum an den Bahnhof. Wie alle Jahre war das Tenero Spass pur, welchen wir nicht mehr vergessen werden.
Geschrieben von:
Yvana Schoch und Stéphanie Kipfer vom Getu Spiez-Einigen

Impressionen:

getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012

Wettkampfbericht Oberl. Getumeisterschaften in Brienz 2012

Auf der Fahrt nach Brienz haben wir 77 Bombay Street gehört und hatten eine tolle Stimmung im Auto. In Brienz fanden wir die Turnhalle vorerst nicht, weil die Wegweiser etwas klein angeschrieben waren.

Am Ziel angekommen gingen wir in den Gemeindesaal und spielten auf der Bühne UNO. Anschliessend turnten wir mit Angelikas Mutter ein, weil alle Betreuer irgendwo im Einsatz waren.

Motiviert und gut gelaunt gingen wir gemeinsam in die 3-fach Turnhalle. An jedem Gerät konnte man 7 Min. einturnen, dann ging es los! Es war allgemein ein durchzogener Wettkampf und die Noten waren so, so, la, la…. . Nach dem Wettkampf gingen wir im Festzelt etwas essen. Ein feines Softeis durfte natürlich nicht fehlen.

Pünktlich um 14.00 Uhr fand die Rangverkündigung statt. Es waren 114 Turnerinnen am Wettkampf dabei und 50% bekamen einen Preis. Wir konnten zwei Auszeichnungen abholen ( Annika 30, Annelin 38 ).

Beim nach Hause fahren hatten wir es so lustig, dass wir fast in die Hosen p…….. vor Lachen…. Vielleicht waren wir auch ein klein wenig müde !!!!!

Annika und Nina

Frühjahrsstart Wettkampfsaison 2012 Geräteturnen Tu K4/6, Ti ab K5

Turner

In Stettlen, am ersten Wettkampf in der Kat. 4 erreichte Fabio die letzte Auszeichung mit Rang 7 und in Brienz holte er mit einem guten Total von 45.35 die Silbermedaille und wurde somit bester Oberländer. Bravo!

Der Tageshöhepunkt an der Mittellandmeisterschaft in Ittigen gelang David. Er wurde mit einem super Resultat und hervorragenden 47.20 Pte. Erster! Dies war der erste Wettkampf für ihn in der Kategorie 6. Auch in Brienz und Moutier konnte David nachdoppeln und erreichte an beiden Wettkämpfen den ersten Platz!! Bravo Dave und herzliche Gratulation!

Auch Marc konnte sich von Wettkampf zu Wettkampf steigern. So gelang ihm in Moutier mit 45.20 Pte. der Sprung auf s Podest!

Turnerinnen

In Stettlen, dem ersten Wettkampf in diesem Jahr und für die meisten Turnerinnen der erste in der höheren Kategorie, galt es sich mit den anderen zu messen und herauszufinden wo sie stehen. Yvana holte sich als einzige eine Auszeichnung. Doch allen war klar, da liegt noch mehr drin und im K5 weht doch ein anderer Wind als noch im K4…Im K6 hatte Steffi am Boden grosses Pech , trotz einer sehr schönen Übung wurde ihr wegen einer Elementenneueinstufung ein Punkt abgezogen und am Reck unterlief ihr ein Abgangfehler, was ihr schlussendlich eine Auszeichnung kostete…troztdem hat Steffi weitergekämpft und alles gegeben!

Nach einer Woche Trainingslager in Tenero, sind die Turnerinnen und Turner am Freitagabend um 19.00 Uhr in Spiez angekommen. Am Samstagmorgen mussten die K5 Turnerinnen bereits wieder zu früher Morgenstunde für ihren Einsatz in Brienz bereit stehen. Die Müdigkeit war allen anzusehen und die meisten spürten das Lager noch in den Muskeln und Knochen…So hiess es Zähne zusammen beissen und ran an die Geräte. Alle haben ihr bestes gegeben, auch wenn nicht alles dem Können entsprechend gelang. Im K5 holte sich Iren und Yvana eine Auszeichnung und im K6 zeigte Steffi einen guten Wettkampf und wurde gute 17. Was auch eine Auszeichnung bedeutete.

Am Jurawettkampf in Moutier gelang nicht allen ein Wettkampf nach Wunsch und Bedingungen waren für alle etwas speziell. Steffi holte sich im K6 als einzige eine Auszeichnung und wurde gute 5. Trotz erneutem Pech und doch schwer nachvollziehbaren Bodennote von 8.00…Trotz allem, war bei allen im Vergleich zum ersten Wettkampf bereits eine Steigerung zu sehen und die Kurve zeigt nach oben!

Allen, auch den nicht Erwähnten herzliche Gratulation zu den gezeigten Leistungen! Weiter trainieren und etwas Geduld haben…Am nächsten Wochenende stehen bereits die Kantonalmeisterschaften an und wir wünschen allen viel Glück, Kraft und Energie!

Ranglisten:
» www.tvstettlen.ch
» www.ogm-brienz.ch
» www.agjb.ch

Das Leiterteam
Getu Spiez-Einigen

Impressionen:

getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012  getu_archiv_2012

Zum Seitenanfang

*** Createt by Webmaster - Luca Perrone ***