Archiv MR 2014

Fischen in Finnland 2014, ein Foto- und Reisebericht von Alfons und Erich


Kegelabend / Turnstand

18 Männerriegeler fanden den Weg nach Uetendorf in’s Rössli.
Nach dem
dritten Apéro konnte das Nachtessen ca. um acht doch noch genossen werden.
Beim Turnstand wurden alle Traktanden sehr zügig abgehandelt. (merci Jakob)
So konnte das Kegeln doch noch nach dem geplanten Programm durchgeführt werden.
Nach je 26 Würfen mit mehr oder weniger gutem Erfolg, wurde die Schlussrangliste erstellt,
und die
drei Erstplatzierten erhielten einen Preis.
Ich danke
allen für den schönen Abend. (Für e Schnupf u die fule Sprüch)

Walter

P.S. Turnen schadet nicht wie die Rangliste zeigt.

1. Franz B. 2. Edi B. 3.Heinz R. 4.Walter S. 5.Martin D.
6. Hans L. 7. Hans N. 8. Walter B. 9.Erich R.


 

Männerriege Plauschjassen 2014

 Am 22. Oktober 2014 trafen sich 16 Jasser im Cafe Wyler In Spiezwiler.

Nach einem guten Nachtessen werden die Karten gemischt, für die einen zum Vorteil und für die andern weniger.

Zwischen Rang 1 mit 1225 Punkten und Rang 16 mit 818 Punkten liegen doch 407 Punkte.

 

Platz 1     Bichsel Alfons

Platz 2     Nyffenegger Hans

Platz 3     Deiss Martin

 

Allen, die mit gemacht haben möchte ich danken und hoffe auch 2015 auf rege Beteiligung.

Walä Bärtschi


 

Ausklang vom anstrengenden sehr schönen Turnabend, Mittwoch, 5. November 2014!

Es fehlt Erich (Fotograf)


 

Mit der Männerriege beim Platzgerclub Spiezwiler

Die Platzge (weiblich) ist ein Stahlwurfkörper, welcher aus 17 Meter Entfernung möglichst ins Zentrum des Ries von 1.4 Meter Durchmesser geworfen wird. Eine Platzge wiegt zwischen 1-3 kg und wird vom Werfer nach seinem Gusto ausgewählt. Die Sportart Platzgen gibt es nur im Kanton Bern. Die Vereine sind in Ligen eingeteilt und  messen sich an Wettkämpfen. Es kann bis ins hohe Alter gespielt werden, da das Gewicht der Platzge angepasst werden darf. Das Ziel, sprich Ries besteht aus Lehm und braucht entsprechend Pflege, damit die Platzge beim landen liegen bleibt und nicht wegrollt. In der Mitte des Rieses ist ein Schwirren, welchen es zu treffen gilt und so das Maximum von 100 Punkten erreicht wird. All dieses Wissenswerte wurde uns von Dani Greber, Präsident des Plazgerclub Spiezwiler vorgetragen. Nun gabs kein Halten mehr und es wurde fleissig geübt. So einfach wie es aussieht ist es freilich nicht. Es gibt jedoch einige Talente in unseren Reihen. Bei einem kleinen Wettkampf wurde nun noch der Treffsicherste gesucht. Es wurde bis zum Einbruch der Dunkelheit gespielt, dann rief uns die Küchencrew zum essen. Das feine Menü schmeckte ausgezeichnet. Anschliessend sassen wir noch gemütlich zusammen und mit einem Schnupf endete der gelungene Anlass. Besten Dank den Helfern und dem Küchenteam des Platzgerclub. Gerne würde der Platzgerclub auch neue Mitglieder aufnehmen. Denn wie viele andere Vereine auch, leiden Sie an Personalmangel. Trainingsabend ist Mittwoch.

 Für die MR, Erich






Impressionen
WM im Garten am Holleeweg






Pétanque-Plausch 2014

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen haben wir einen schönen und geselligen Pétanque-Anlass erlebt, der bis in die späten Abendstunden dauerte.

Wir durften unser Können und unsere Zielsicherheit auf der Profibahn von Walter und Aschi zeigen. Alle hofften, dass der gezielte Wurf schlussendlich auch am gewünschten Ort Halt machte. Manchmal gelingt’s und manchmal halt auch weniger… aber die fröhlichen Gesichter zeigten, dass es Spass gemacht hat.

Gillmeister Aschi verwöhnte uns mit einem saftigen und wohlschmeckenden Braten.

Lieber Aschi und Walter ganz herzlichen Dank für eure Gastfreundschaft und euren grossen Einsatz! Auch allen anderen, die für unser leibliches Wohl sei es mit Züpfen, Salaten, Desserts sorgten, ein grosses Dankeschön.

Die schönen Stunden gingen viel zu schnell vorbei und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Jakob

 

Bilder von Ruedi und Walter


         




 

 MR Velotour und Bräteln 28. Mai 2014

 

Die neun fahrradbegeisterten Männerriegeler  fanden sich pünktlich beim Startort ein. Das Wetter war uns gutgesinnt, soviel vorneweg. Jedermann kam im Verlauf des Abends auf seine Kosten, sei es beim Strampeln oder beim geniessen. Auf Feld, -Wald, -Asphalt und Wiesenwegen führte die Tour rund um Einigen in gut 2 Stunden zu unserer Stammbeiz „PERGOLA ERNESTO“ ins Gwatt. Merci viu mau fürs Gastrecht. Doch vorerst war Mann auf dem Bike gefordert. Auch die sauberen und speziell geschmierten Velos kriegten bald einige Dreckspritzer ab. Beim Zwischenrast unterhalb der Hohlinde durfte die Aussicht genossen werden. Zudem wurde eine willkommene Verstärkung in Form von Partybrot und Trinksame zu Leibe geführt. Der Gastgeberin ein herzliches Merci, es hat geschmeckt. Nachdem die Atemwege gesäubert wurden fuhren wir die kurzweilige Tour mehr oder weniger unfallfrei, (es hat an beiden Pedalen ein Klick, Wale) zu Ende! Der Empfang von vier weiteren Mitgliedern im Gwatt war genial und Albert darf als Chef de Service weiterhin Karriere machen. Bald sassen wir in gemütlichen Runden und genossen ein feines Nachtessen. Den Spendern von Züpfe, Salaten und Dessert sowie Kaffee sei hier vielmals gedankt. Mittlerweile hatte Regen eingesetzt und der richtige Zeitpunkt zum Aufbrechen war eine Lotterie. Wie auch immer: Regen macht schön und es wäre schlimmer der Schnupf in der Dose wäre nimmer. PRIIIIIIIS

 

Für die MR, Erich







3. April 2014  
Ranglisten TBO - Volleyballmeisterschaft Männer 13/14
Kategorie A:
1, MTV Strättligen a 97:87 + 10 3
2, TV Bönigen 86:81 +  5 2
3, MTV Strättligen b 78:93 -15 1
Kategorie B; 1. Stärkeklasse
1, TV Interlaken 676:595 19:11 17
2, MR Grindelwald 630:571 18:10 15
2, MR Kandersteg 709:674 17:11 14
4, MR Einigen a 646:633 15:15 13
5, MR Matten 484:672 04:24 1
Kategorie B; 2. Stärkeklasse / Senioren
1, MTV Spiez 496:378 18:'03 17
2, MR Einigen Sen. 528:512 12:14 9
3, MR Allmendingen Sen. 408:512 07:12 5
4, MTV Strättligen c 456:490 08:15 5
Kategorie B; Senioren
MR Einigen Sen. 188:152 6:2 6
MR Allmendingen Sen. 152:188 2:6 0
Kategorie Mixed/Damen:
1, DTV Unterseen 773:498 30:01 30
2, Kandersteg 740:543 25:07 24
3, TV Allmendingen 744:806 16:21 14
4, DTV Meiringen 755:840 15:22 11
5, TV Seftigen 769:865 12:26 8
6, TV Heimberg  643:867 8:29 3
Kantonaler Spieltag vom 10. Mai in Utzensdorf
Für die Volleyball Kantonalmeisterschaft  sind qualifiziert:
Kat. A: 2 Vertreter des Oberlandes
MTV Strättligen a (Titelverteidiger Kantonalmeisterschaft, 13 Oberländermeister 14) 
TV Bönigen
Kat. B: 2 Vertreter des Oberlandes
MTV Strättligen b (Titelverteidiger Kantonalmeisterschaft 13 in der Kat. B )
TV Interlaken (Oberländermeister 14 in der Kat. B)
Kat. Sen.: 1 Vertreter des Oberlandes
MR Einigen Sen. (Oberländermeister 14)
Wir gratulieren den Kategoriensiegern zum Titel und danken allen Teams für
den fairen Ablauf der Meisterschaft.
Mit freundlichen Grüssen verbleiben
Für die Volleyballverantwortlichen:
M. Gonseth


 


Freitagsvolleytraining, das ist  und wird was.......

Unserem Ziel,  möglichst viele interessierte  Spieler/innen zum gemeinsamen Volleyball zu gewinnen, sind wir sehr nahe gekommen. Denn bereits ist der Wunsch da auch in Zukunft am Freitagabend im Spiezwiler uns gegenseitig zu fordern. Im Schnitt waren 8 Teilnehmende an den Trainings anwesend. Die Halle im Spiezwiler ist fürs Volleyball wie gemacht, entsprechend  gross und hoch. Viele gute Ballwechsel und spannende Games durften wir erleben. Erfreulich,  die VBG Frauen, welche zum guten Gelingen viel beigetragen haben. Ich freue mich auf weitere gesellige und spielfreudige Trainings nach den Frühlingsferien.

erich



Zum Seitenanfang

*** Createt by Webmaster - Luca Perrone ***