Archiv MR 2016

Kegeln und Turnstand, Mittwoch, 09.11. 2016

Das Nachtessen im Bären Thierachern mit anschliessendem Turnstand und Kegeln ist super organisiert und durchgeführt worden von Walter und Martin. Die Kegel sind manchmal „unflätig“ angegangen worden. Nach einem Babeli folgte meistens ein Fehlschuss, was das ganze spannend und lustig machte.

Ein gelungener Abend. Herzlichen Dank an die Organisatoren.




Plauschjassen, Mittwoch, 19.10. 2016




Bärtschi Walter hat ins Bellevue Spiez eingeladen zum traditionellen Plauschjassen mit vorgängigem Nachtessen.

Danke Walter, super organisiert und durchgeführt und erst noch tolle Preise für die drei Erstplatzierten.

Jakob



Bei Aschi am letzten Turntag vor den Herbstferien

Traditionell der Saisonschluss mit Kürbissuppe, Züpfe und Saucisson. Mmmmmmmmmmh.

Besten Dank an Gastgeber Aschi, hat super geschmeckt. Gerne wieder!

Erich


„Guet Lätt“ am 31.8.2016

Beim Platzgerclub Spiezwiler waren wir nun bereits das dritte Mal zu Gast. 12 aktive Mitglieder zählt dieser Club und ebenso viele Turner waren beim Event dabei. Einige Mitglieder des Platzgerclubs halfen uns, damit wir entsprechend gut die Platzge ins Ries werfen konnten. Ziel ist es möglichst das Zentrum des Rieses zu treffen. Der Schwirren bezeichnet das Zentrum und wenn ein metallisches Klirren ertönt ist das ein gutes Zeichen. Nur schon das Ries zu treffen ist nicht ganz einfach. „Guet Lätt“ darum der Spruch weil das Ries aus Lehm besteht und sorgfältige Pflege braucht.  Einige Talente sind sicherlich in unseren Reihen, aber auch vielseitige und kreative Werfer sind vorhanden. Schlussendlich gewann Wale Siegenthaler vor Franz Bedert und Jakob Bühler den Wettkampf. Für den Wurf des Abends war Werner Jungen besorgt. Sein Kunstwurf verfehlte das Ziel zwar, aber lehrte einigen Bäumen im Wald das Fürchten.  Es wird wohl in Kürze ein Helmobligatorium eingeführt wenn die MR Einigen zum Platzgen antritt. Im zweiten Teil des Abends wurde Uns ein feines Nachtessen serviert und nun war Zeit für Gespräche und gemütliches Zusammensein. Manch interessante Geschichten rund um den Platzgersport wurde uns mitgeteilt. So endete ein gelungener Abend kurz nach Mitternacht. Wir bedanken uns beim Platzgerclub fürs Gastrecht und die flotte Kameradschaft.

Erich


Velotour MR 2016

Am Freitagabend 20. Mai starteten wir bei idealem Biker Wetter in Einigen zur Tour 2016. Nachdem Res Mösching jahrelang und erfolgreich verschiedenste Touren angeboten hatte, versuchte ich indessen, grosse, Fussstapfen zu treten. Via Deltapark-Gwattegg-Gesigen-Wimmis, gelangten wir zum höchsten Punkt der diesjährigen Tour auf die «Spissi» hinter der Burgfluh. Dort erwartete uns Manuela mit einer willkommenen Zwischenverpflegung. Der folgende zweite Teil war nun für Freunde des rasanten Fahrens bestimmt, erreichte man doch fast 80 km/h hinunter nach Wimmis. Weiter auf durchwegs flachem Gelände kurvten wir Richtung Einigen um uns bei Martin Wäfler zum gemütlichem zweiten Teil einzufinden. Dort erwartete man uns bereits und schon waren wir im Apero gelandet. Nach angeregten Plaudereien rief man uns zu Tisch, um unseren Hunger zu stillen. Albert Frutiger und der Hausmeister persönlich sorgten um unser leibliches Wohl. Vielen Dank dafür. Immer wieder ist es sehenswert wie sich bei solch geselligen Anlässen, Aktive und ehemalige Turnende treffen und so mach Geschehenes wiederaufleben lassen. Auch die neue olympische Disziplin «Schlagsahnezielwurf» wurde eingeführt, getestet, ging aber zum Teil noch ein wenig ins Auge! Wortwörtlich gemeint.  Trotzdem endete der Anlass Sturz und Unfallfrei, womit ich ein erstes Teilziel erreicht habe. Allen, welche zum Gelingen beigetragen haben, nochmals besten Dank. Die Tour 2017 wird wieder traditionell am Mittwoch vor Auffahrt stattfinden also am 24. Mai.

 Erich




Wiedereröffnung der Einiger Ländte mit der MR Einigen

Die Ländte Einigen wurde im Jahr 2006 durch die BLS ausser Betrieb gesetzt. Da weder BLS noch Gemeinde die nötigen finanziellen Mittel aufbringen wollte, wurde 2014 der Verein Schiffländte Einigen gegründet. Er bezweckte die Wiederinbetriebnahme und den Erhalt der Ländte. Durch Spenden, Sammeltage etc. wurde das notwendige Geld gesammelt. Von Januar bis April wurde die Ländte saniert. An Auffahrt dem 5. Mai 2016 wurde die Wiedereröffnung gefeiert. Der immense Aufwand und der Durchhaltewille des Vorstandes wurden belohnt. Das entsprechende Wetter wurde auch Tatsache, indem es ein herrlicher Frühlingstag wurde. Die Männerriege Einigen durfte die Festwirtschaft führen. Und das machten wir gerne und richtig gut. Über 30 kg frittierte Felchenfilet aus dem Thunersee, gut 200 Bratwürste, einige Kilos Frites und 500 frisch zubereitete Berliner fanden glückliche Konsumenten. Auch am Zapfhahnen floss der Gerstensaft wunderbar und so mancher Gast würdigte unsere Arbeit. Es war ein Miteinander von A-Z und ein tolles kameradschaftliches Erlebnis. Danke allen welche beim Fest, aber auch beim Auf - und Abbau mitgeholfen haben.

Erich

    


 


Zum Seitenanfang

*** Createt by Webmaster - Luca Perrone ***