Archiv MA 2016

 

Racletteabend 2016

Ein tolles Racletteabend Wochenende, durchgeführt am 2. und 3. September,  ist wieder vorüber. Es war schön, einmal mehr so viele Leute begrüssen zu dürfen. Bei schönem Wetter und warmen Temperaturen an beiden Tagen war es angenehm auch am späten Abend noch bei offenem Zelt oder draussen zu verweilen.

Am Freitag besuchte uns die Musikgesellschaft Einigen und sorgte für die Unterhaltung. Ein Tag später durften wir dann einem volkstümlichen Quartett zuhören. Besten Dank an dieser Stelle für die Auftritte!

Bereits am Freitag waren wir mit dem Publikumsaufmarsch zufrieden. Doch am Samstag waren nochmals mehr Raclette-Besucher  in unserem Festzelt anzutreffen. Nach verhaltenem Start um 17.00 Uhr nahm der Besucherandrang kontinuierlich zu. Der TV Einigen möchte sich ganz herzlich bei den Besuchern bedanken!

Selbstverständlich möchte ich mich auch bei den Turnern des TV Einigen bedanken die alle tatkräftig mitgeholfen haben dieses Fest über die Bühne zu bringen. Vor allem aber den OK-Mitgliedern des Racletteabends die immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind!

Der TV Einigen freut sich auch im nächsten Jahr wieder viel Gäste begrüssen zu dürfen!

Mit freundlichem Gruss

Simon Werren, OK Racletteabend, TV Einigen




Wasserskitag 2016

Am 16.07.2016 versammelten sich ein paar vereinzelte Wasserratten wie jedes Jahr beim Schiffsteg in Einigen. Dank der immer wiederkehrenden Unterstützung seitens Rothenbühlers durch ihre Motorboote war bei diesem unglaublichen Morgen ein perfekter Wasserski/Wakeboardtag gesichert. Keine Wellen, Sonne pur und eine spürbare Motivation verleitete viele während dem Fahren an ihre Grenzen zu gehen. Zum Erholen der spürbaren Strapazen stellte uns Chrigu Nyffenegger sein Segelboot zur Verfügung. Nach dem coolen Wasserplausch, verlagerte sich das ganze zu Studis nach Hause. Wie jedes Jahr wurden wir keine Sekunde enttäuscht. Sei es mit einem kühlen Blonden zur Begrüssung oder den warmherzigen Gastgeber. Das Essen war wie immer sensationell. Mit fröhlichem Zusammensein liess man den Abend ausklingen.

Grosses Merci a di ganzi Familie Studer!!!!!!!

Rothenbühler Peschä u Henä wie o Nyffenegger Chrigu!!!!!!

U Brunner Pädu fürs organisiere!!!!!!

Curdin

Wasserski Film » mehr



Männer Aktive am Berner Kantonalturnfest Thun 2016

Am Freitag, 24. Juni 2016, traten die Turner der Männer Aktiven im 3teiligen Vereinswettkampf an. Es war der schönste und heisseste Tag des gesamten Festes, somit floss der Schweiss in Strömen und die Turner tranken literweise Wasser (!). Die TVler starteten mit dem Fachtest Allround, der beliebtesten Disziplin. Einige Teams konnten sehr gute Leistungen abrufen und holten hohe Punktzahlen. Andere hatten mit der Hitze zu kämpfen und mussten sich mit weniger hohen Resultaten geschlagen geben. Nach dem Fachtest Allround (Note 7.82) auf dem Vorplatz der Panzerhallen verschoben wir auf die Thuner Allmend. Dort traten wir zum Schleuderball (Note 5.82), Weitwurf (Note 5.79), Kugelstossen (Note 7.37) und Weitsprung (Note 6.70) an. Zum Schluss erreichten wir mit einer Gesamtnote von 20.66 den 89. Rang.

Nach unserem Einsatz auf der Thuner Allmend kam uns das Festzelt auf dem Feldherrenhügel ganz gelegen. Wir gönnten uns ein erstes kühles Blondes. ;-)) Danach ging's zur lang ersehnten Dusche. Das Abendessen war auf dem Thuner Expo-Gelände, also mussten wir es uns erst mit einem kleinen Fussmarsch verdienen. Dort trafen wir auf andere Turnvereine, die schon richtig in Feierlaune waren und für eine heitere Stimmung sorgten! Wieder zurück auf dem Festgelände begaben wir uns in die Bar-Halle und mischten uns unter die feiernden Turner. Die einen konnten die ganze Nacht durchfesten, andere mussten selbst noch hinter die Bar oder am morgen früh zum nächsten Helfereinsatz. =)

Mänu Roth

 

Ranglisten, Bilder und weitere Berichte hier:

https://www.thun2016.ch/

https://www.facebook.com/ktf2016

 


Yesssssss, die Turnfestsaison ist eröffnet….. Es freut uns sehr, dass der TV 2016 nebst dem Grossereigniss KTF Thun, wieder an einem ausserkantonalen Turnfest teilnehmen kann. Absolut tolle Erinnerungen bleiben. Ich möchte doch behaupten, dass der Kameradschaftsgeist ziemlich weit oben stand.

Am 27. Mai 2016, um 1415 Uhr, trafen sich ein paar verlorene Turner auf dem Bahnhof in Spiez. Im Schlepptau hatten drei von ihnen einen roten, speziell geformten Holzklotz auf Räder mit dabei. Wenn man genauer hinschaute oder besser gesagt hinhörte wurde schnell klar, dass dank jungem Engagement eine persönliche Musikbox auf Räder für den TV Einigen entworfen wurde. Diese hat genügend Power, dass man am Bahnhof die Durchsagen nicht mehr hören kann. Gut gelaunt, mit einem goldenen Tee, begaben sich eine handvoll Turner in das Taxi der SBB in Richtung Süden. Als wir in Visp umsteigen mussten, empfing uns das Wetter mit einem Lächeln. Wir hatten grosses Glück, dass Freitag und Samstag perfekte Sonnenbrandbeschleuniger in der Luft lagen. Als wir dann in Gampel ankamen, durften wir in einer kleinen Beiz Platz nehmen, um unsere trockenen Rachen zu stillen. Wir hatten ein riesen Fest mit dem TV Wislig, den uns immer und immer wieder in den drei Tagen auf dem Festgelände begegnete.

Angemeldet bei der Wettkampfkommission begaben wir uns auf den Zeltplatz um unser Dorf zu errichten. Mit ein bisschen Wind der uns quasi die Zelte aus den Finger windete, war es eine relativ schwierige Bedingung in angeheitertem Zustand die Unterkunft zu errichten. Jedoch war mit Disziplin und Teamgeist bis zum Schluss auch der letzte Herrring in den Boden gerammt. Frisch und fröhlich gingen wir Richtung Dorf und genossen den Abend.

Samstagmorgen war es nicht jedem ein leichtes Spiel aufzustehen. Warum wohl…. Unser Fachtest begann um 0830 Uhr, wo wir nicht das höchste Resultat erspielten. Jedoch gab sich jeder Mühe, auch wenn der Wurm drin steckte. Leichtathletik ist ja auch nicht dem TV Einigen seine Leibspeise. Mit anständiger Menge Sand in jeder Ritze, gingen wir auf Nahrungssuche am Mittagstisch. Danach versuchten wir es mit Volleyball, wo wir sogar auf dem 4 Platz von 16 Mannschaften Schlussplatziert wurden. Dies war eine schöne Resultatsversönung mit dem Regionalturnfest in Gampel.

Es wären noch einige Geschichten zu erzählen. Wenn man diese erleben will, sollte man selbst Mitglied des TV Einigens werden.

Zum Abschluss gingen wir am Sonntagmorgen um 1000 Uhr noch ins Hallenbad in Gampel, bevor wir uns auf den Heimweg nach Spiez machten.

MEEEEERRRCCCIII Wallis u Pädu Brunner.

Curdin Bédert



Waldputz 2016

Wie jedes mau sie o dises Jahr d Amäldige füre Waldputz ersch sehr spät i troffe. Mit es paar freiwillige Häufer wo spontan si verbicho, heimers doch no uf 15 Persone gschafft.

Bi super Wätter heimer am haubi 8i afa apacke. Dr eint oder ander isch öppe no chli müed gsi, aber spetischtens jetz isch o dr hinger u letsch langsam wach worde. Bis am haubi 10 isch flissig gwärchet worde. Denn isch de o scho di erschti verdienti Pouse agstange. Gstechrcht dür lekkeri Sandwich und öppis ds Trinke heimer denn no die zwöiti Heufti i Agriff gno. Bis am Mittag het nomau jede mit apackt oder ömu dr gliche ta, winer öppis würd mache… Wi all Jahr, heimer dä freiwillig Isatz mittemne Zmittagässe abgschlosse.

Äs Merci geit a aui Häufer und vor auem a d‘Irene für die feine Sändwich zum Znüni und die tolli Suppe zum Zmittag!

Pädu


Volleynight Wimmis 2016

Auch dieses Jahr war die Volleynight in Wimmis ein voller Erfolg. Wie gewohnt konnte man am 05.03.2016 um 1730 Uhr, 10 motivierte Volleymixmannschaften in der MZH Wimmis antreffen. Der Turnverein Einigen setzte sich aus 4 Mannschaften zusammen. Mit Hilfe der Einiger und Thunervolleyerinnen, sowie einzelne auswertigen weiblichen Mitspielerinnen. Die Matschts waren extrem amüsant und spannend zugleich.  

Das Motto, MIR BLIIBE FRÜNDE, welches einst durch Stephan Wiedmer ins Leben gerufen wurde, war fast immer Spürbar….. 

Wir gratulieren Smasheinigen, welche den 2 Platz geholt haben ganz herzlich. 

Leider musste man diesen Erfolgt unbedingt bei einem Bier im 2ten Akt im Beluga begiessen. Es war schon 0215 Uhr als die Ersten sich aus der Bar verabschiedeten. Jedoch kann man nicht genau sagen, wann das Licht im Beluga gelöscht wurde. 

Es war mit Freude zu sehen, dass dieser Sport auch noch im höheren Alter möglich ist und so Freundschaft und Freude im Vordergrund standen.

Abschliessend war das Turnier wieder ein voller Erfolg für jeden Teilnehmer. 

Merci a aui…. 

Mit Turnergrüssen Bédert Curdin



Schlittelplausch 2016

 Am 19.02.2016 um 1620 Uhr trafen sich 11 Turner mit Schlitten und viel Mut auf dem Dorfplatz in Einigen. Nachtschlitteln in Grindelwald war angesagt. In Wilderswil stiess noch das letzte Mitglied zu uns und so fuhren wir voller Vorfreude nach Grindelwald für den Aufstieg mit der Zahnradbahn zu bewältigen. Einige waren mit Stirntaschenlampen ausgerüstet und der Rest war überzeugt dass ihre Augen ausreichen würden. Auch wenn es Nacht war zündete uns der Mond den Weg. Nach der ersten Abfahrt stiessen wir bereits im Restaurant Brandegg ins Fondue. Mit Chrüter/Pilz, Williams oder Chilifondue wurden die Bäuche mehr als nur gefüllt. Für 4 Personen zwei randvollgefüllte, grosse Fonduegaglo waren nicht für alle machbar. Mit dem frischen Kampfgewicht schmissen sich die furchtlosen Rodler wieder in die Nacht und den Eigerrun runter. Einige kamen auf die grandiose Idee, man könne doch 6 Schlitten zusammen hängen. Gejohle und Knöchelverdrehung waren nicht zu verhindern. Einige Crashs waren in der Dunkelheit einfach nicht vorhersehbar…. Gleichwohl kamen alle heil im Tal an.

 Es war der zweite Schlittelevent, wiederum hervorragend organisiert von unserem Oberturner Brunner Pädu. Meeeerci viu mau.

Het gfägt Giele, bis zum nächschte Jahr.

Curdin

     



Skiweekend 2016

 Auch in diesem Jahr trafen sich einige Turner des TV Einigens zum alljährlichen Skiplausch auf der Elsigen-Metsch. Die volle Stubete bei Hari zum Mittagessen zeigte schon früh auf, dass es in der Hütte am Abend vermutlich relativ eng werden würde. Bei Chässchnitte und Weissbier, war dies die ideale Vorbereitung auf das phänomenale Abendessen, welches uns auch dieses Jahr keine knurrenden Bäuche versprach. Einige hoben das Gesäss nach dem Essen noch einmal vom Stuhl, um noch ein paar Abfahrten zu machen. Andere zogen es bei Schneeregen eher vor in der Stubete zu bleiben. Gegen Schluss des Skitages trafen sich alle auf der Metsch in der Skihütte. Einige hatten sich schon in der Hütte eingefunden, andere trudelten erst gegen Abend ein. Ein schöner Anblick war es gewiss, als man alle von jung bis alt beschäftigt an den Jasstischen spielen sah. Kein Handyverkehr…..Bitte nachmachen oder besser gesagt probiert dies mal bei 25 Personen. Das bisschen Bewegung was einige den ganzen Tag geleistet hatten, forderte einen gewissen Appetit. Bachmann Housi und seine Küchenhilfen gaben wie gewohnt alles um uns zu verköstigen.

 Meeeerci Housi.

 Den restlichen Abend verbrachen wir mit ein paar Schlucken Feuerwasser und gemütlichem Zusammensein. Fazit keine Verletzte, was wollen wir mehr….

 Leider gingen viele Fotos beim Ladeprozess verloren. Gleichwohl probieren wir euch ein paar emotionale Momente zu präsentierenJ

 Mit Turnergrüssen

 Curdin Bédert

        

 

Zum Seitenanfang

*** Createt by Webmaster - Luca Perrone ***